Hilfe bei Zahnunfall: Zahntrauma, Zahnverletzung durch Unfall

Zahnunfall

Beitragsseiten

Verhalten bei Zahnunfall

Für die Zahnerhaltung ist bei einem Zahnunfall die Erste Hilfe wichtig, denn durch eine Reimplantation vom Zahn kann dieser oft gerettet werden.

Bei einem Zahnunfall  sollte man sich beim Zahnarzt oder einem Notfallzahnarzt melden.

Verhalten, Unfall, Zahnunfall, Zahnverletzung

Zähne können nach einem Zahnunfall gebrochen, gelockert oder aus ihrer Position verlagert sein, was nicht sofort erkennbar ist, im Besonderen wenn Zahnwurzeln im Kieferknochen gebrochen sind, was nur auf dem Röntgenbild erkennbar ist.

Ein Zahnunfall ist eine Verletzung eines oder mehrerer Zähne durch ein plötzlich eingetretenes Ereignis.

Als Zahnunfall wird eine Verletzung innerhalb der Mundhöhle angesehen, also eine Verletzung vom Zahnfleisch, der  Zunge oder abgebrochene Ecken vom Zahn oder ein herausgeschlagener Zahn (abgeschlagen Zahnstücke). Das Verhalten nach einem Zahnunfall ist abhängig vom Ausmass der Verletzung, denn wenn keine grössere Weichteilverletzungen bestehen und es die Zähne betrifft, ist im Normalfall die richtige Anlaufstelle der Zahnarzt, ansonsten die gleichen Richtlinien zur Erstversorgung gelten wie bei jedem anderen Unfall. Bei Zahnunfällen bluten die Zahnpatienten vielfach, doch meist sieht es schlimmer aus als es ist, denn kleine Blutungen wirken durch das vermischen mit Mund-Speichel wie grosser Blutverlust.

Grundregeln bei Zahnunfall:

Ruhe bewahren und überlegt handeln
Mundhöhle inspizieren, nicht aber mit Finger (Bakterien und Viren)
Blutstillung durch Kompression mit sauberen Stofftaschentüchern
Blut darf nicht heruntergeschluckt werden (ausspucken)
Fehlt ein Zahn oder eine Zahnecke, sollte dieser gesucht werden
Sind Zähne locker, verschoben, ausgeschlagen oder abgebrochen
Zähne nicht an der Zahnwurzel fassen (Beschädigung)
Zähne sollten nicht abgewaschen werden
Zähne in kalter Milch feucht halten oder in Zahnrettungsbox
Zahn innerhalb von 5 Minuten in die Kochsalzlösung einbringen (Transport der Zähne)
Zahn notfalls feucht halten in der Mundhöhle vom Verletzten
Zahn notfalls feucht gehalten werden unter der Zunge vom Verletzten

Ein Zahnunfall ist ein plötzlich eingetretenes Ereignis mit Verletzung von einem oder mehrerer Zähne, wobei in der Mundhöhle Weichteile oder der Kieferknochen zugleich davon betroffen sein können, wo Zahnfleisch oder Lippen eingerissen sein können wie auch der Kieferknochen gebrochen sein kann.

Naturgemäss sind von Zahnverletzungen und Zahnunfällen Kinder im Zahnbereich und Mundbereich am häufigsten betroffen, wo Zahnverletzungen durch Unfall vom Abbrechen einer Zahnecke bis zum Zahnverlust reichen. Unfallbedingt ausgeschlagene bleibende Zähne können bei Kindern wieder in das Zahnfach zurückgesetzt werden. Bei Milchzahnverletzungen können verschobene oder hineingeschlagene Milchzähne sein, die im Kieferknochen befindlichen Zahnkeime der bleibenden Zähne schädigen. Damit ist eine Zahnbehandlung bei diesen Fällen unumgänglich. Bei Kinderzähnen sind kleinere Absplitterungen oder Zahnlockerungen der vorderen Milchzähne dagegen vielfach harmlos. 

Zahnärzte + Zahnbehandlung

Zahnärzte behandeln Zähne, Kieferknochen,
Zahnfleisch, aber auch Zahnruinen, denn
Zahnruinen sollten nicht unter
Denkmalschutz stehen

OPTI-DENT