Hilfe bei Zahnunfall: Zahntrauma, Zahnverletzung durch Unfall

Zahnunfall

Beitragsseiten

Folgen nach Zahnverlust

Die Folgen von Zahnverlust sind vielfältig, denn durch den fehlenden Zahn, fehlt der Antagonist als Gegenspieler, der beim Kieferschluss einen bestimmten Zahn im gegenüberliegenden Kiefer berühren.

Durch den Zahnverlust entsteht vielfach ein Zahnbettschwund, so dass das gesamte Zahngebiss betroffen sein kann, wo sich die Zähne lockern, was zu einer dauerhaften Verschiebung der Zähne und zu einer Vergrösserung der Abstände zwischen den einzelnen Zähnen führen kann. Die Restzähne können durch Zahnlücken überbelastet oder fehlbelastet werden, sodass ein Zahnersatz wichtig ist, da fehlende Zähne für die Beissfunktion und Kaufunktion ersetzen werden sollten. Die Folgen von Zahnverlust infolge einem Zahnunfall ist meist auch ein Kieferknochenschwund, was zugleich durch das Einfallen der Weichteile im Gesicht eine Veränderung der Gesichtsästhetik und Mimik führt, sofern kein bioästhetischer Zahnersatz wie Zahnimplantate, Zahnbrücke oder Zahnprothese eingesetzt werden.

Zahnlücken die durch einen Zahnunfall entstehen, können eine Gefahr für die übrigen Zähne und der Kiefergelenke sein, was abhängig davon ist, wie viele Zähne und welche Zähne das fehlen.

Zahnunfall, Zahnverlust, Zahnschäden, Zahn

Unter Zahnverlust versteht man im bleibenden Gebiss oder auch im Milchgebiss eine Verminderung der Anzahl Zähne, wofür es unterschiedliche Gründe für Zahnverlust geben kann.

Durch fehlende Zähne erfolgt ein Knochenabbau (Kieferknochenschwund) und meist gleichzeitig eine Fehlbelastungen und Überbelastungen der noch verbleibenden Zähne.

In einem intakten Gebiss steht jeder Zahn in einem ganz bestimmten Kontakt zu seinem Gegenzahn womit die Kaukraft gleichmässig auf den Kiefer verteilt wird. Ist der Kontakt zwischen Zahn und Gegenzahn durch den Zahnverlust gestört (falscher Aufbiss), kann dies zu chronischen Kopfschmerzen, Rückenbeschwerden bis hin zum Bandscheibenvorfall führen. Ein fehlbelastetes Kiefergelenk kann auch nächtliches Zähneknirschen bewirken, was oft auch Schwindel und Tinnitus auslösen kann, denn auf andere Zähne wird mehr Druck ausgeübt. Dadurch können sich Knochentaschen bilden und Zähne lockern (Wackelzähne), sodass sich der mangelnde Kontakt in der Kieferleiste auf die Wirbelsäule übertragen kann. Die Backenzähne, Eckzähne und Schneidezähne sind im Kiefer fest verwurzelt und stehen somit über den Schädel in enger Verbindung mit der Wirbelsäule. Durch zu starkes Zubeissen auf einer Kieferseite verkürzen sich die Muskeln auf der anderen Seite, wodurch es zu Verdrehungen der Wirbelsäule und Nackenverspannungen kommen kann. Durch das Einsetzen von Zahnimplantaten kann die Entwicklung von Kieferknochenschwund in den meisten Fällen nach Zahnunfällen am besten verhindert werden.

Folgeschäden durch Zahnverlust nach Zahnunfall

Zahnausfall -> Kausystem -> Kiefergelenksyndrom

Zahnarztpreise Deutschland

Eine kostenlose Gegenofferte von der Zahnarztpraxis Singen verlangen lohnt sich.

Die Angaben im Zahnarzttarif bieten einen Preis-Rahmen für eine kostengünstige Zahnbehandlung an der Schweizergrenze zu Deutschland. Die Zahnarztpraxis Singen hat günstige Zahnarztpreise und wird auch als Implantat-Praxis bezeichnet, da sehr viele Zahnimplantate gesetzt werden.