Hilfe bei Zahnunfall: Zahntrauma, Zahnverletzung durch Unfall

Zahnunfall

Beitragsseiten

Zahnersatz nach Zahnunfall

Wenn es durch einen Zahnunfall zum Absterben von den Zahnnerven (Nervengewebe) kommt, sind meist die Frontzähne davon betroffen, sodass der Zahnarzt von einem Frontzahntrauma spricht, wo es bei der klinischen Krone zum Verlust kommt und nach einer Wurzelbehandlung ein Stiftaufbau (Stiftzahn) mit einer Stiftkrone aus Vollkeramik oder Metallkeramik aufgebaut werden kann, was nicht zu verwechseln ist mit einem Zahnimplantat als Zahnwurzelersatz.

Ein künstlicher Zahnersatz als künstlicher Zahn kommt nur zum Einsatz, wenn ein oder mehrere natürliche Zähne fehlen und ersetzt werden müssen und "Zahnerhaltende Massnahmen" nicht mehr möglich sind, so dass im Volksmund von künstlichen Zähnen, Zahnprothese oder Kieferprothese gesprochen wird. Wenn ein natürlicher Zahn durch eine Verletzung, Zahnerkrankung, Zahnfleischerkrankung oder altersbedingt nicht mehr erhalten werden kann, wird ein künstlicher Zahnersatz benutzt, der herausnehmbar oder festsitzend sein kann. Über den künstlichen Zahnersatz entscheidet der Zahnpatient zusammen mit dem Zahnarzt, denn die Zahnersatz-Art und Zahnersatzqualität ist für den Kaukomfort und Sprechkomfort entscheidend. Da ein guter Qualitäts-Zahnersatz sehr Arbeitsintensiv ist, gibt es beim künstlichen Zahnersatz sehr grosse Preisunterschiede.

Wenn ein einzelner Zahn durch einen Zahnunfall fehlt, kann dieser Zahn mit einem Einzelzahnersatz ersetzt werden, wobei sich ein Einzelzahnimplantat am besten eignet, damit die Nachbarzähne nicht beschliffen werden müssen wie für eine Zahnbrücke.

Verletzung, Kontrolluntersuchung nach Unfall

Zahnersatz wird Unterteil in "festsitzender Zahnersatz" wie Zahnbrücken, Kronen und Zahnimplantaten sowie herausnehmbarer Zahnersatz wie Zahnprothesen als Teilprothesen oder Vollprothesen, denn Zahnersatz bezeichnet die Form vom Ersatz für fehlende natürliche Zähne als Sammelbegriff.

Künstlicher Zahnersatz nach Zahnunfall

Ausgeschlagene Zähne können und sollen in den Kiefer zurückgepflanzt werden sofern die Zähne gerettet werden können und das Überleben der Wurzelhaut möglich ist.

Eine "Reimplantation vom Zahn" ist möglich, wenn die Grundregeln beim Zahnunfall eingehalten wurden und die Zahnbehandlung inkl. Transport der Zähne nach dem Zahnunfall rasch erfolgt, damit der Zahn im Zahnhalteapparat wieder einheilen kann. Es ist aber nur in bestimmten Fällen möglich, dass der Zahnnerv wieder anwachsen kann, vielfach muss der Zahnnerv bzw. das Nervengewebe (Zahnpulpa) sofort entfernt werden. Werden Zähne unphysiologische gerettet, so heilen sie zwar ein, werden aber in wenigen Monaten bis Jahren vom Körper aufgelöst (resorbiert). Damit ist bereits zu rechnen, wenn ein Zahn nur 15-30 Minuten trocken gelagert wird. Sofern die Zahnwurzel stark beschädigt ist oder der Zahnnerv in Mitleidenschaft gezogen wurde, ist meist eine Wurzelkanalbehandlung notwendig. Komplett fehlende Zähne lassen sich nur durch Zahnersatz wie ZahnbrückenZahnprothesen oder Zahnimplantaten ersetzen. Um die Wiederherstellung der Kaufunktion und die Verbesserung der Zahnästhetik nach einem Zahnunfall erreichen zu können, wird zusammen mit dem Zahnarzt und Zahntechniker die Zahnform, Zahnstellung bzw. Zahnfehlstellung und Zahnfarbe ausgewählt, so auch bei Zahnverfärbungen. Bei diesem Zahnersatz-Vorgang ist der Zahnpatient gefragt, der am besten wissen muss, welche Zähne mit welcher Zahnfarbe er sich für ein Äusseres wünscht. Weisse Zahnfüllungen können wie jeder Zahnersatz in der Zahnfarbe und in der Modellierung nahezu perfekt angepasst werden, sodass auf Sprechdistanz der Zahnersatz von einem natürlichen Zahn kaum zu unterscheiden ist. Nach Zahnunfällen kommt es häufig vor, dass Zahnpatienten unter der Zahnfarbe und Zahnstellung der Zähne psychisch oder physisch leiden, sodass in diesen Fällen Veneers als dünne Keramikschalen auf die Zähne geklebt werden. Mit Veneers als lichtdurchlässige Keramikschalen können leichte Zahnfehlstellungen, Zahnlücken oder unbefriedigende Zahnfarben sowie lokale Verfärbungen korrigiert werden, denn die Bioverträglichkeit von Keramikmaterial ist besonders gut.

Nach Zahnunfall, Zahnpflege und Kontrolluntersuchung

Besonders wichtig ist die Zahnpflege, wenn das Zahnfleisch durch den Zahnunfall eingerissen oder vom Zahn abgetrennt war oder werden musste.

Bei Schienungen der Zähne können nach dem Zahnunfall spezielle Zahnspangenbürsten und zur Unterstützung spezielle Mundspüllösungen verwenden werden, damit Zahnbeläge und Bakterien möglichst gut bekämpft werden können. Durch fehlen der notwendigen Mundhygiene können sich Zahnfleischentzündungen bilden, die rasch in die Tiefe vordringen und den Erhalt vom Zahn gefährden können, was zu Zahnverlust führen kann. Ein gesunder, natürlicher Zahn ist immer besser als ein künstlicher Zahnersatz, weshalb der Zahnerhalt Priorität hat. Nach einem Zahnunfall ist im ersten Jahr eine regelmässige Kontrolle beim Zahnarzt erforderlich, denn Zahnschäden oder Komplikationen treten häufig erst verzögert auf und können am Zahnhartgewebe, an Blutgefässen oder am angrenzenden Kieferknochen entstehen. Damit weitere Zahnprobleme oder ein Zahnverlust nach einem Zahnunfall verhindert werden kann, müssen diese Zahnschäden möglichst früh behandelt werden.

Zahnarzt Ungarn

Für die  Zahnreise mit Urlaub ist Budapest die günstigste Flugdestination in Europa.

-

Wenn Zahnbehandlung im Ausland, dann in der Zahnklinik Dental-Center beim Zahnarzt in Budapest, denn Budapest bietet nebst einer preisgünstigen Zahnbehandlung die besten Sehenswürdigkeiten in Ungarn.