Zahnschmerzen, Zahnhals-Schmerzen: heiss, kalt, süss, sauer

Zahnschmerzen

Beitragsseiten

Typische Zahnschmerzen

Typische Zahnschmerzen können nach süssen Speisen oder Getränken auftreten und nach wenigen Minuten wieder abklingen, wenn es sich um eine Nervenreizung (gereizter Zahnnerv) handelt.

Nebst „Typischen Zahnschmerzen“ gibt es auch Atypische Zahnschmerzen und "Vorgetäuschte Zahnschmerzen".

 Typische Zahnschmerzen Kinder Erwachsene

Weitgehend ungeklärt ist die Ursache atypischer Zahnschmerzen, bei denen der Schmerz nicht mit einer erkennbaren physischen Beeinträchtigung von Zahn oder Zahnfleisch einhergeht.

Typische Zahnschmerzen sind schwierig auszumachen, denn bei Zahnschmerzen sind der Zahn, der Kieferknochen (Alveolarfortsatz), das Zahnfleisch, die Nerven sowie die Kaumuskulatur beteiligt.

Bestimmte Zahnerkrankungen oder Zahnbeschädigungen können heftige Zahnschmerzen verursachen, was an den empfindlichen Zahnnerven und Nervenbahnen liegt, was jeder gesunde Zahn besitzt. Ein typischer Zahnschmerz wird im Normalfall durch eine Entzündung vom Zahnnerv durch Kariesbildung bzw. Pulpitis (Gangrän) oder vom Zahnfleisch (Gingivitis) sowie der Zahnfleischtaschen oder Knochentasche (Parodontitis) durch entzündliche Vorgänge innerhalb vom Zahnhalteapparat hervorgerufen. Die Beschreibung vom Zahnschmerz ist sehr unterschiedlich und kann verschiedene Ursachen haben, sodass Zahnschmerzen erlebt werden als klopfend, leicht, stark, pochend, brennend, dumpf, blitzartig oder als Spontaner Schmerz. Die beschriebenen Zahnbeschwerden bzw. Zahnprobleme können dauerhaft auftreten oder nur zeitweise zu spüren sein, denn der Schmerz ist eine komplexe Sinnesempfindung die von Schmerzrezeptoren (Nozizeptor / Nozisensor) bzw. freie sensorische Nervenendigung vom Nervensystem wahrgenommen wird, denn unter Nozizeption versteht man die Wahrnehmung von Schmerzen. Die sehr empfindlichen Nervenstränge leiten die Reize durch einen schwachen elektrischen Impuls an das zentrale Nervensystem vom Gehirn, wo der Schmerz verarbeitet und interpretiert wird. Betroffene von Zahnschmerzen können Schmerzen in den Zähnen, im Zahnfleisch oder im Kieferknochen lokalisieren. Möglich ist auch das der Zahnschmerz den Zahn wechselt oder der Schmerz von einer Mundseite zur anderen wandert. Die Zahnschmerzen können wie andere Organe Schmerzen ausstrahlen, sodass die Lokalisierung vom betroffenen Zahn schwerfällt, denn die Versorgung der Zähne erfolgt durch Seitenäste vom Trigeminusnerv, der auch für Kaumuskeln sowie Mundschleimhäute und Nasenschleimhäute zuständig ist.

Zahnschmerzen

Zahnschmerzen sind ein Alarmzeichen, unangenehm und können bohrend, klopfend, dumpf, stechend oder ziehend sein wodurch entzündliche Prozesse (Zahnentzündung) oder Eiterbildung (Abszess) die Wange anschwellen lassen kann (Dicke Backe).

Typisch und häufig entstehen Zahnschmerzen durch:

Bei Kindern, Zahndurchbruch (Dentition)
Jugendliche, Neueinstellung der Zahnspange
Durchbrechen der Weisheitszähne (Weisheitszahndurchbruch)
Zahn-Karies (Zahnfäule)
Zahnfleischentzündung (Parodontose)
Verlust von Zahnfüllungen (Zahnmarkentzündung)
Zahnwurzelentzündung (Zahnabszess)
Überempfindlichkeit der Zähne und Zahnhälse (empfindliche Zähne)
Weisheitszahnprobleme (verlagert, impaktiert)
Zahnfehlstellung (Zahnstellungsabweichungen)

Zahnklinik Dental-Center Budapest in Ungarn

Budapest ist die beste Flugdestination für eine günstige Zahnbehandlung.

Das Dental-Center in Budapest bietet für die Voruntersuchung beim Zahnarzt einen Zahncheck für 199 € als Schnupperangebot in Budapest an. Damit bei der Zahnreise Budapest keine unkalkulierbaren Reisekosten entstehen, übernimmt die Zahnklink Ihre Reisebuchung für Flug mit 4-Stern-Hotel bis zu 7 Tage zur Sorglos-Pauschale von € 249,--.