Zahnkrankheiten, Zahnherde und Erkrankung durch Zähne

Zahnerkrankung

Beitragsseiten

Chronische Krankheiten durch Entzündung

Für viele chronische Krankheiten können für Beschwerden verantwortlich sein, so entzündetes Zahnfleisch, Amalgam oder Weisheitszähne sowie tote Zähne im Mund, denn versteckte Krankheitsherde sind keine Seltenheit, die an chronischen Beschwerden Schuld sind.

Kranke Zähne oder abgestorbene Zähne können im ganzen Körper Schaden anrichten, wo das Übel in der Zahnwurzel oder im Kieferknochen stecken kann und sich durch keinerlei Beschwerden auf sich aufmerksam macht. Im Gegensatz zu akuten Erkrankungen ist bei chronischen Krankheiten kein klarer Ausgangspunkt zu erkennen, da sich eine chronische Krankheit langsam und schleichend entwickelt, denn chronisch besagt "langsam" oder "lange andauernd".

durch Zähne, Kiefer, chronische Krankheiten

Die Zahngesundheit spielt für die gesamtgesundheitliche Situation vom Menschen eine wichtige Rolle, so chronische Belastungen aus dem Zahnbereich und Kieferbereich, die vom ganzheitlichen Zahnarzt als Zahnstörfeld bezeichnet wird, denn Zahnstörfelder beinhalten immer eine Fernwirkung auf andere Organe und Organsysteme.

Chronische Krankheiten durch Allergien

Allergische Erkrankungen haben in den letzten Jahren stark zugenommen und können als "Volkskrankheit" bezeichnet werden.

Chronische Krankheiten sind eine Frage der Definition und richten sich nach dem zeitlichen Verlauf einer Erkrankung. Chronisch bedeutet langsam fortschreitend und lange andauernd wie eine Kunststoffallergie oder Metallallergie im Mund, denn eine Allergie ist eine Überempfindlichkeits-Reaktion vom Körper auf bestimmte Allergene (Stoffe). Auch bei der Zahnbehandlung können Unverträglichkeits-Reaktionen auftreten, was beim Zahnarzt meist als Materialunverträglichkeit bezeichnet wird und durch eine chronische Abwehrschwäche entsteht. Allergien haben in den letzten Jahren stark zugenommen und gehören zu den häufigsten chronischen Erkrankungen, die zu Todesursachen führen können, denn Allergien sind eine Überreaktion vom Immunsystem. Es können mehrere chronische Krankheiten gleichzeitig auftreten (Komorbidität), die jedoch im Alter besonders häufig, wo chronischen Krankheiten zunehmen. Mit den Zusammenhängen zwischen Zähnen, Mundbereich, Kieferbereich und Chronische Krankheiten im gesamten Körper beschäftigt sich im Besonderen die ganzheitliche Zahnmedizin, denn Zähne können krank machen und zu chronischen Belastungen im gesamten Organismus führen wie umgekehrt Störungen im Körper zu Schmerzen im Zahnbereich führen können.

Chronische Krankheiten durch Zähne

Viele Ursachen für akute und chronische Erkrankungen im Körper sind in der Region der Zähne (Zahnerkrankung), der Kiefer oder der Kiefergelenke zu finden.

Leidet der Mensch an Chronischen Krankheiten wie Kopfschmerzen, Rückenbeschwerden, nächtlichem Zähneknirschen, Rheuma, ständiger Müdigkeit, Herzproblemen, Schwindel, Zahnlockerung (Wackelzähne), Tinnitus usw., so ist es möglich, dass diese Krankheiten durch kranke Zähne entstanden sind, denn Zähne können Krankheiten auslösen. Störungen in den Gebieten von Zähnen und Kiefer können zu erheblichen gesundheitlichen Belastungen vom ganzen Körper führen, was bedeutet, dass die Erkrankung von einem Zahn nicht auf diesen beschränkt bleiben muss, sondern zu Schäden an anderen Organen führen kann. Umgekehrt kann sich eine Erkrankung von einem Körperorgan durch Zahnschmerzen, ohne sichtbare Ursache, äussern. Grund dafür sind die Akupunkturmeridiane, die durch den ganzen Körper ziehen und Beziehungen zu den Zähnen bzw. den Zahnpositionen haben. Liegt ein Störherd von einem Zahn, so z.B. eine Zyste, auf einem Meridian, kann der Energiefluss vom Meridian gestört sein, sodass der Körper krank wird.

Chronisch krank durch Zahnkrankheiten

Weisheitszähne oder entzündetes Zahnfleisch können verantwortlich sein für viele chronische Krankheiten.

Kranke oder abgestorbene Zähne können im Körper Schäden anrichten wie Allergien, Blasenleiden, Rheumaschmerzen, RückenschmerzenMigräne und Herz-Kreislauf-Störungen sowie Ohrenprobleme und Augenprobleme. Diese Beschwerden können in Zusammenhang mit kranken Zähnen stehen, denn in unserem Körper ist nahezu alles miteinander vernetzt. Um einen Zusammenhang zwischen einem störenden Zahn und einer Gebietserkrankung herauszufinden, werden vom ganzheitlichen Zahnarzt verschiedene Methoden aus der Komplementärmedizin eingesetzt die von der klassischen Medizin teilweise umstritten ist.

Chronische Beschwerden durch Zahnherde

Wenn Zähne an entfernten Stellen im Organismus Beschwerden auslösen, spricht der "Ganzheitliche Zahnmediziner" von Herden, Zahnherden oder Zahnstörfelder.

Macht ein Zahn an entfernten Stellen Probleme, heisst das nicht, dass auch Schmerzen am Zahn verursacht werden. Chronische Beschwerden werden vielfach durch Zahnherde ausgelöst oder durch diese an der Selbstheilung gehindert. Wenn eine direkte Beziehung zwischen einem beherdeten Zahn und einem Schulterschmerz besteht, genügt es vielfach, wenn der Zahnarzt nur diesen einen Zahn behandelt, sodass die Schmerzen dauerhaft dadurch beseitigt sind. Kann eine Verbindung zwischen Zahnschmerz als Alarmsignal nicht gemacht werden, muss der Zahnarzt häufig eine totale Zahnsanierung vornehmen, um alle Herde zu entfernen.