Zahnkrankheiten, Zahnherde und Erkrankung durch Zähne

Zahnerkrankung

Beitragsseiten

Protozoeninfektion (Protozoonose)

Unter Protozoeninfektion wird das aktive oder passive Eindringen von Protozoen in einen Organismus und deren Vermehrung sowie die darauf folgende Reaktion des Organismus in Form einer Erkrankung verstanden.

Als Protozoeninfektion bezeichnet der Arzt eine Krankheit, die durch eine Infektion mit einem Einzeller hervorgerufen wird. Als Protozoonose wird eine durch Einzeller (Protozoen) übertragene Erkrankung bezeichnet, denn Parasitose bezeichnet Erkrankungen, die durch Parasiten hervorgerufen werden. Manchmal können die Protozoen über eine verunreinigte Nahrung aufgenommen werden, so die Infektionen durch kontaminiertes Wasser oder Essen und andere werden in tropischen Ländern durch Insektenstiche übertragen. Der Begriff Protozoen bezeichnet eine Gruppe sehr verschiedener einzelliger, eukaryonter Organismen die zusammen mit den einzelligen Algen und Pilzen das Unterreich der Protisten bilden. Protozoen sind tierische Einzeller mit einem deutlich abgegrenzten Zellkern die vor allem durch tropische Krankheiten wie die Malaria verursacht werden. Zur Gruppe der Protozoen gehört aber auch der Erreger der Toxoplasmose, einer Infektionskrankheit, die in der Schwangerschaft zu einer schweren Schädigung des Kindes führen kann.

Die häufigsten Protozoen Erkrankungen:
Malaria
Toxoplasmose 

Zahnbehandlung Ausland

Opti-Dent garantiert
Optimale Zahnbehandlung
Optimales Preis-Leistungsverhältnis
Optimalen Service und Betreuung

Fachberatung Zahnmedizin