Zahnersatz: Möglichkeiten, Ersatzzähne für eigene Zähne

Zahnersatz

Beitragsseiten

Zahnimplantat, ein Zahnersatz

Ein Zahnimplantat ist Zahnwurzelersatz, auf dem eine Implantatkrone oder eine Implantatgetragene Zahnbrücke als Zahnersatz befestigt wird.

Zahnimplantate die in den Kieferknochen eingedreht oder eingesteckt werden, übernehmen als künstliche Zahnwurzeln die Funktion als Träger von Zahnersatz.

Zahnimplantate Zahnersatz Künsliche Zahnwurzel 

Bei Zahnimplantaten als Zahnersatz spielt die Kostenfrage nebst den medizinischen Kriterien eine wichtige Rolle.

Das Zahnimplantat ist ein ein Zahnwurzelersatz und gilt auch als Zahnersatz.

Zahnimplantate werden als Zahnersatz eingesetzt, wenn einzelne Zähne in der Zahnbogenform oder ganze Zahnreihen fehlen. Enossale Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die über ihr Schraubgewinde in den Kieferknochen eingeschraubt oder eingesteckt werden. Anstelle der fehlenden natürlichen Zahnwurzeln werden somit künstliche Komponenten in den Kieferknochen bzw. Kiefer und Zahnhalteapparat eingesetzt. Zahnimplantate dienen als Verankerung für Zahnkronen, Stiftzähne und partiellen und kombinierten Zahnersatz, wenn diese eingewachsen sind. Das Zahnimplantat als Zahnersatz ermöglicht die Wiederherstellung der Kaufunktion, der Sprachbildung bzw. Lautbildung und der Zahn-Ästhetik, wenn Zähne fehlen oder nicht funktionsfähig sind. Als Alternativ zu Zahnimplantaten gibt es die Brückenkonstruktion, bei denen zahntechnisch gefertigte Ersatzzähne an den verbliebenen Zähnen verankert werden.

Mini-Dental-Implantate

Mini-Dental-Implantate bieten eine Langzeitstabilisierung von Zahnersatz wie beim "Tragen von Totalprothesen" und können eine Alternative zu normalen Zahnimplantaten sein, so dass der Prothesenhalt verbessert werden kann.

Mini-Dental-Implantate, Minii-Iplantat. ZahnersatzMini-Implantate können der Zahnprothese einen festen Sitz bieten, aber nur unter der Voraussetzung, dass die Miniimplantate im Kieferknochen einen kompakten Kieferknochen vorfinden. Zur Stabilisation benötigt man im Unterkiefer 4 bis 5 und im Oberkiefer 6 Mini-Titan-Implantate. Preisgünstige Mini-Implantate habe keine ausreichende Stabilität, um grosse Zahnkronen oder die Brückenzwischenglieder einer Zahnbrücke zu tragen, denn dazu ist die Belastung zu gross, denn Mini Implantate haben gegenüber normalen Zahnimplantaten einen reduzierten Durchmesser zwischen 1.8 und 2.3 mm und sind wegen der kleineren Implantatoberfläche vielfach ungeeignet. Mini-Implantate werden zwar den echten Zahnwurzeln nachempfunden, doch Miniimplantate gehören normal nicht zum Zahnersatz und können mit dem Druckknopf-System eine „Schleimhautgetragene Prothese“ auf dem Kugelkopf nur fixieren. Wackelprothesen und Zahnprothesen die als Zahnersatz herausfallen können durch die Mini-Implantate der Vergangenheit angehören, wo unter örtlicher Betäubung nur ein kleiner chirurgischer Eingriff notwendig ist.

Was ist ein Zahnimplantat?

Das Wort "Implantat" kommt aus dem Lateinischen und bezeichnet einen künstlichen Körper, der in einem lebenden Organismus "eingepflanzt" wird.

Zahnimplantate als Zahnersatz ersetzen fehlende Zähne inklusiv der natürlichen Zahnwurzel.

Zahnimplantat, Zahnersatz, Zahnwurzelersatz

Zahnimplantate werden Anstelle der ehemaligen Zähne als Zahnwurzelersatz in den Kieferknochen eingesetzt.

Während der Einheilung wächst der Kieferknochen an das Zahnimplantat, so dass es letztlich fest verankert im Kiefer bzw. Zahnhalteapparat (Alveolarfortsatz) sitzt.

Während der Einheilungszeit von mindestens drei Monate liegt das Zahnimplantat meist als Zahnersatz unterhalb der Mundschleimhaut, die es in dieser Phase vor Belastungen schützt. Anschliessend wird ein Aufbauteil (Suprakonstruktion) in das Implantat eingeschraubt, auf dem die Implantatkrone "künstliche Zahnkrone" wie eine herkömmliche natürliche Zahnkrone fest verankert wird. Das Zahnimplantat als Zahnersatz nimmt anstelle der natürlichen Zahnwurzel den Kaudruck auf und leitet ihn schonend in den Kiefer weiter. Bei Zahnimplantaten handelt es sich um eine kleine Vorrichtung aus Titan oder Keramik, die als Ersatz für die Zahnwurzel eines fehlenden natürlichen Zahnes dient. Das Implantat für Zahnersatz nimmt als Zahnwurzelersatz die Implantat-Suprakonstruktion auf und dient als Verankerung. Zahnimplantate werden in den Oberkiefer oder Unterkiefer eingesetzt, wo es im Laufe der Zeit in den Kieferknochen einheilt.

Zahnbrücke auf Zahnimplantaten als Zahnersatz

Bildlich kann man sich eine Zahnbrücke auf Zahnimplantaten vorstellen:

Zuerst verankert man die Brückenpfeiler, setzt vorübergehend eine provisorische Zahn-Brücke darauf und ersetzt diese nach befestigtem Untergrund (Einheilphase) durch eine definitive Zahn-Brücke, die dann als Implantatgetragene Brücke bezeichnet wird. Es gibt auch eine Kombinationsbrücke, die als Hybridbrücke (Hybridprothetik) oder Verbundbrücke bezeichnet wird, wenn diese Zahnbrücke auf Implantaten und natürlichen Zähnen aufliegt.

Zahnbehandlungs-Reise Ungarn

OPTI-DENT bietet Zahnreise-Destinationen für günstige Zahnbehandlung an.

Bei Dentalreisen nach Budapest stehen drei Zahnkliniken zur Auswahl, wo die Behandlung bei Zahnarztangst in Schlafnarkose beim "Zahnarzt Budapest" erfolgen kann. Viele Zahnpatienten gehen für eine günstige Zahnbehandlung zum Zahnarzt Ungarn in eine Zahnklinik nach Budapest.