Zahnersatz: Möglichkeiten, Ersatzzähne für eigene Zähne

Zahnersatz

Beitragsseiten

Zahnersatz-Prothetik

Zahnersatz-Prothetik bedeutet Rekonstruktion vom Gebiss für abnehmbaren oder festsitzenden Zahnersatz.

Als Oberbegriff steht Zahnersatz-Prothetik für alle Methoden, verloren gegangener Zähne durch Zahnverlust bei Zahnunfall etc. mit geeignetem Zahnersatz zu ersetzen.

 Zahnersatz, Prothetik, Zahnerhaltung, Zahnersatz

Zahn-Prothetik steht für mehr als nur das ersetzen der Zähne durch Zahnersatz, so auch für fehlenden Kieferknochen zu Ersetzen . 

Zahnersatz-Prothetik umfasst die ganzheitliche Betrachtung der Problematik wie deren Behandlungsmöglichkeiten.

Bei der Zahn-Prothetik kann sich immer die Frage stellen ob ein fixer oder abnehmbarer Zahnersatz besser ist, doch kann dies nicht generell beantwortet werden, da es vom Patientenwunsch  wie auch von der individuellen Situation im Munde abhängig ist. Durch die Bioästhetik und Bioprothetik können die Lebensqualität, Sympathie und eine positive Ausstrahlung erhöht werden durch Kronen überkronen, Zahnbrücken, Hybridprothesen, Modellgussprothesen, Immediatprothesen als Sofortprothesen, Geschiebeprothesen oder auch Vollprothesen. Zahnersatz-Prothetik bedeutet rekonstruieren vom Zahngebiss für abnehmbaren Zahnersatz oder festsitzenden Zahnersatz. Es gibt viele individuelle Alternativen im Bereich von Zahnersatz, so modernste Technologien und hochwertige Dentalmaterialien wie Zahnimplantate die zum Zahnersatz bzw. Zahnwurzelersatz zählen. Durch die Zahnersatz-Prothetik können längerfristig die Nachbarzähne von einem Zahnlückenstand erhalten bleiben was als Zahnerhaltung bezeichnet wird. Durch alle Arten von Zahnprothesen kann verhindert werden, dass die Funktionen vom Kiefer mit den Kaumuskulatur und den Kiefergelenken beeinträchtigt werden, denn wenn plötzlich durch Zahnausfall Zähne fehlen, können die anderen Zähne in die Zahnlücke wandern, sodass es zu Wackelzähnen kommt die auch Kippen können und damit weitere Zahnprobleme entstehen.

Prothetik

Unter Prothetik versteht man den in der Zahnmedizin den Berufszweig, der sich mit der Entwicklung bzw. Herstellung von Zahnprothesen als künstlicher Zahnersatz beschäftigt.

Bei der Prothetik handelt es sich um die Herstellung von Prothesen, wobei unterschieden wird in zahnärztliche Prothetik beim Zahnarzt und Zahntechniker Prothetik die im Dentallabor durch die Zahntechnik vom Zahntechniker hergestellt wird. Bei der Prothetik kann es sich um festsitzende Prothetik wie die Kronenprothetik und Zahnbrücken-Prothetik oder abnehmbare Prothetik handeln, wo es sich um Teilprothetik oder Totalprothetik für den Ersatz von stark zerstörten Zähnen handeln kann. Bei der abnehmbaren Prothetik kann es sich um Zahnersatz handeln, der selbst aus dem Mund genommen werden kann und in Kombination mit oder ohne Zahnimplantate steht. Bei der zahnärztlichen Prothetik steht die langfristige Betreuungsstrategie im Vordergrund, im Sinne einer lang anhaltenden Mundgesundheit mit guter Lebensqualität, denn nicht nur das Fehlen von einem Zahn stellt ein Problem dar, meist hat dies auch Einfluss auf die daneben stehenden Zähne wie auch auf den gesamten Zahnapparat haben. Dadurch entstandene Ungleichgewichte beeinträchtigen die Zahngesundheit und Mundgesundheit und unter Umständen das gute Funktionieren der Kiefergelenke. Die prothetische Zahnheilkunde und bioästhetische Zahnheilkunde betrachtet darum alle Faktoren ganzheitlich und setzt gezielt und auf die jeweilige Person abgestimmten Zahnersatz an. Eine rechtzeitige Besprechung der Behandlungsmöglichkeiten inkl. Zahnersatz beim Zahnarzt ist die Bedingung für eine langfristige und damit Preisgünstige Gesundheitserhaltung vom Zahngebiss

Bioästhetischer Zahnersatz

Bei der Zahnersatz-Prothetik sollte man den bioästhetischen Zahnersatz planen, wobei die Erhaltungsfähigkeit (Zahnerhaltung) mittelfristige und langfristige eingeschätzt werden soll wie auch die Verträglichkeit und Nutzen-Risiko-Abwägung (Kontraindikationen) unter Berücksichtigung vom ästhetischen Aspekt (Gesichtsästhetik).

Als erstes sollte für einen bioästhetischer Zahnersatz nach dem Erstellen von einem Panoramaröntgenbild und einer Voruntersuchung beim Zahnarzt eine persönlich auf Zahnpatienten abgestimmte und individuelle Beratung für eine "Prothetische Versorgung" stattfinden. Dauerhafte Beschwerden im Mundbereich, Kieferbereich und Gesichtsbereich können durch geeigneten Zahnersatz damit von Anfang an vermieden werden. Aus dem Röntgenbild, das für die Diagnose ein wichtiges Werkzeug ist, können frühere zahnärztlicher Eingriffe wie Wurzelgefüllte Zähne, Zahnfüllungen, metallischen Werkstoffe oder Metallstifte usw. erkennen, was für die Beurteilung vom Gebiss als Ganzes sehr wichtig ist, damit kein ständiges Flickwerk entsteht. Der Zahnarzt kann am Gebiss auch an den Schleifspuren der Zähne erkennen, ob ein Zähneknirschen in der Nacht besteht, was für den Zahnersatz und die Materialwahl wichtig ist.  

Beratung Zahnarztangst

Die Beratung und Betreuung ist bei Zahnarztangst (Phobie) vor und während der Zahnsanierung zur Bewältigung der Angst sehr wichtig. Zahnarztangst ist wie eine rote Ampel die nicht auf grün  schalten kann, wenn sie einen defekt hat.

Fachberatung Zahnarztangst für Schlafnarkose beim Zahnarzt