Zahnersatz: Möglichkeiten, Ersatzzähne für eigene Zähne

Zahnersatz

Beitragsseiten

Teilkrone als Zahnersatz

Je nach dem Grad vom Zahndefekt wird als Zahnersatz ein Inlay, Onlay, Overlay oder eine Teilkrone verwendet, wobei die Übergänge fliessend sind.

Das Onlay gehört zum festsitzenden Zahnersatz und wird auch als Kuppelfüllung bezeichnet, durch die geschwächten Zahnwände infolge von Zahnschmelzdefekte und Dentindefekte durch eine ausserhalb vom Mund gefertigte Zahnfüllung ersetzt werden können.

Onlay, Dreiviertelkrone, Teilkrone, Kuppelfüllung

Eine Kuppelfüllung (Onlay) wird gemäss konservierender Zahnheilkunde zur Zahnerhaltung bei einem Zahndefekt eingesetzt, wenn ein Inlay nicht genügt, weil der Defekt über die Zahnhöcker hin, welche die Kaukraft tragen, sich ausgeweitet hat, denn ein Onlay überkuppelt die ganze Kaufläche vom Zahn.

Kronen als Zahnersatz

Üblicherweise werden Kronen als Zahnersatz für den Zahnerhalt bei starken Beschädigungen von den Zahnhartsubstanzen Zahnschmelz und Zahnbein verwendet wie auch bei fehlenden Zähnen.

Durch eine Keramik-Zahnkrone als Zahnkronenersatz kann man durch die "Konservierende Therapie" beschädigte Zähne retten. Bei allen Arten von Kronen, die der Zahnerhaltung dienen, müssen die Zähne vor dem Einsetzen vom Zahnersatz präpariert werden, so dass beim Anbringen der Krone ein optimaler Untergrund besteht. Wenn die Zähne entsprechend präpariert sind, erfolgt beim Zahnarzt eine Abformung in Gips bzw. ein Abdruck vom Zahngebiss, das dem Zahntechniker als Vorlage für das Gebissmodell dient, der im Zahnlabor die Kronen individuell durch die Zahntechnik anfertigt. Beim Abdruck nehmen für die Kronen als Zahnersatz ist grösste Genauigkeit gefragt, denn damit sich Karieserreger nicht verstecken können, muss jede Krone genau passen. Wenn eine neue Krone aufgesetzt wird, kann der Zahnstumpf vom Provisorium befreit werden, so dass nach dem Säubern die Anprobe erfolgen kann, denn neue schöne Zähne müssen in der Zahnbogenform zu den anderen Zähnen auch im Gegenüber passen, um Fehlbelastungen durch falsche Kontakte bei der Verzahnung (Okklusion) vermeiden zu können. Wenn ein Zahn ruiniert ist, die Zahnwurzel selbst aber noch gesund ist, wird ein Stiftkrone im Wurzelkanal vom Zahn bzw. Zahnstumpf verankert, der als Anker der Krone auf dem Zahn dient und im Volksmund als Stiftzahn bezeichnet wird. Für die Stiftkronen als festsitzender Zahnersatz gibt es verschiedene Namen wie Richmondkrone, Logankrone oder Stufenstiftkrone die bei marktoten Zähnen eingesetzt werden, wenn die natürlichen Zahnkronen weitgehend zerstört sind und oberhalb vom Zahnfleischrand praktisch kein Zahnrest mehr vorhanden ist. Als einzige Krone die zum herausnehmbaren Zahnersatz zählt ist die Teleskopkrone, das eine spezielle Kronenart ist, im Besonderen die Galvanokrone die aus reinem Gold und Keramik besteht und wegen der aufwendigen Konstruktion nicht zu den Kostengünstigen Kronenarten gehört. Im Gegensatz zu herkömmlichen Zahnfüllungen werden Keramik-Inlays und Onlays sowie Zahn-Overlays ausserhalb vom Mund gefertigt.

Teilkrone

Die Teilkrone entspricht weitgehend der Vollgusskrone, doch anders als bei der Vollkrone umfasst eine Teilkrone den zu versorgenden Zahn nicht rundherum am Zahnfleischrand.

Bei Teilkronen wird unterschieden zwischen Halbkrone, Dreiviertelkrone oder sogar Vierfünftelkrone die den bedeckt Teil einer Teilkrone mit der Kaufläche vom Zahn ausmachen. Ästhetisch ist das Ergebnis einer Teilkrone zumeist sehr befriedigend, da die Zahnfarbe den Nachbarzähnen nicht in einem zusätzlichen Arbeitsschritt angepasst werden muss. Bioästhetisch sanierte Zähne durch Teilkronen ergeben eine gesunde, positive und vitale Ausstrahlung durch weisse Zähne. Bei der Teilkrone wird nicht der ganze Zahn in die Restauration einbezogen, so dass gesunde Zahnflächen intakt gelassen werden. Je nach Zahnbeschädigungsgrad entscheidet sich der Zahnarzt zum Wiederaufbau vom gesamten Zahn mit dem Zahnwurzelbereich für eine Halbkrone, Dreiviertelkrone oder eine vollständige Ersatzkrone. Eine Dreiviertelkrone (Onlay) hat ausserdem den Vorteil, dass die gesunde Zahnhartsubstanz so weit wie möglich geschont wird und man von einer minimalinvasiven Zahnbehandlung spricht. Sofern ein Zahnersatz ansteht, stellt die Dreiviertelkrone (Onlay) als Teilkrone eine interessante Alternative zur Vollkrone dar, wenn noch genügend gesunde Zahnsubstanz vorhanden ist, um die Dreiviertelkrone (Onlay) sicher zu verankern. Teilkronen werden statt der Vollkronen angefertigt, meist zur Schonung der Zahnhartsubstanz und vom Zahnfleischrand sowie auch aus Zahnkosmetischen Gründen.

Halbkronen

Als Halbkrone wird die Form einer Teilkrone als Zahnersatz bezeichnet, bei dem der Zahn nicht vollständig vom Zahnersatz umgeben ist wie bei den Vollgusskronen, die im Volksmund als Goldkronen oder Vollmetallkronen bezeichnet werden.

Als Halbkrone wird ein festsitzender Zahnersatz bezeichnet, bei dem zumindest eine Zahnwand vom Zahn zur Zahnerhaltung ersetzt wird. Halbkronen die aus Metall, Kunststoff oder Keramik bestehen, dienen dem Erhalten der Zähne und liegen auf dem Zahn im Kronenbereich auf. Die Teilkrone ist eine Kronenart, welche die natürliche Zahnkrone nur teilweise bedeckt und der Herstellungsaufwand grösser ist als bei einer Verblendkrone wie einer keramisch verblendeten Krone. Eine Halbkrone empfiehlt der Zahnarzt meist, wenn für ein Inlay als Einlagefüllung zu viel Zahnhartsubstanz beschädigt wird, aber noch genügend gesunde Substanz für eine Teilkrone vorhanden ist, so dass keine vollständige Überkronung vom Zahn notwendig ist. Die Halbkrone umschliesst nur den Teil vom beschädigten Zahn, der angegriffen ist und wird darum auch als Fensterkrone bezeichnet. Als echte Fensterkrone wird eine Kronenart bezeichnet, wo der sichtbare Anteil bzw. nach aussen gelegene Teil der natürlichen Zahnkrone ausgespart ist, was heute aus kosmetischen Gründen kaum mehr gebräuchlich ist.

Dreiviertelkrone (Onlay)

Bei der Dreiviertelkrone (Onlay) wird nur ein kleiner Teil vom Zahn abgeschliffen, so wenn z.B. nur eine Seite vom Backenzahn zerstört ist, denn ein Onlay ist eine ausserhalb vom Mund gefertigte Füllung.

Wenn die Zahnversorgung mit einem Inlay zur Reparatur der Zahnfüllung nicht mehr ausreicht, kann ein Onlay genutzt werden, denn das Onlay stellt eine durchaus geeignete Möglichkeit von Zahnersatz dar, die dem Zahnarzt die Möglichkeit bietet, so viel wie möglich vom natürlichen Zahn zu erhalten. Das Onlay wird meist dann eingesetzt, wenn die Versorgung mit einem Inlay nicht mehr genügt weil der Schaden am Zahn wie bei kariöse Läsionen bereits weit fortgeschritten ist. Onlays werden meist in der Zahntechnik gefertigt und können aus verschiedenen Materialien bestehen, so aus Gold (Goldgussfüllung), Titan, oder Keramik wie auch aus galvanischer Keramik. Onlays aus Gold weisen die längste Haltbarkeit auf und werden am häufigsten verwendet. Im Gegensatz zur Krone liegen die freien Ränder beim Onlay oberhalb vom Zahnfleischrand, was weniger Substanzverlust zur Folge hat.

Dreiviertelkronen sind Teilkronen als Zahnersatz

Die Dreiviertelkrone (Onlay) ist ein festsitzender Zahnersatz, der zu den Teilkronen gehört.

Dreiviertelkronen sind Kronen, bei denen eine oder mehrere Seiten sowie die Kaufläche vom Zahn überkront werden, denn ein Onlay kann dazu beitragen, einen bereits stark zerstörten Zahn noch zu erhalten, was als Zahnerhalt bezeichnet wird. Onlays sind wie Inlays Einlagefüllungen, die sich bei kleinen und mittelgrossen Zahndefekten eignen, sofern noch gesunder Zahnschmelz vorhanden ist. Onlays werden meist als eine Form von Zahnersatz bezeichnet und nicht nur als Einlagefüllung wie beim Inlay, das die Kaufläche im Gegensatz zum Onlay nicht komplett bedeckt. Dreiviertelkronen werden dann eingesetzt, wenn die Zahnversorgung mit einem Inlay nicht mehr genügt, weil der Zahnschaden bereits zu weit fortgeschritten ist.

Kronenarten als Zahnersatz

Wenn die natürliche Zahnkrone stark zerstört ist, so dass der Restzahn dem Kaudruck nicht standhalten kann ist das Überkronen defekter Zähne meist immer möglich.

Krone, Teilkrone, Halbkrone, Dreiviertelkrone

Zahnkrone überkronen bedeutet, die natürliche Zahnkrone durch eine künstliche Krone ersetzen, im Gegensatz zu Teilkronen wie die Halbkrone oder Dreiviertelkrone, wo nur ein Teil vom Zahn abgeschliffen und ersetzt werden muss.

Zahnkronenersatz

Welche Kronenart für den Zahnpatient infrage kommt ist individuell, denn der Zahnarzt entscheidet nach dem Grad der Zahnschädigung.

Als Zahnkronenersatz gibt es viele verschiedene Kronenarten wie die Stiftkrone, Teleskopkrone, Galvanokrone, Vollkronen, Krone mit Keramikschulter, Vollkeramik-Krone, Teilverblendekrone oder die Jacketkrone etc. Möglich ist, dass Karies als Infektionskrankheit so weit fortgeschritten ist, dass eine Zahnbehandlung mit einem Inlay (Einlagefüllung) nicht mehr möglich ist, aber noch so viel gesunde Zahnhartsubstanz vorhanden ist, dass eine vollständige Bekronung bzw. Überkronung nicht notwendig ist. In diesem Fall wird der Zahnarzt im Normalfall eine Halbkrone oder Dreiviertelkrone (Onlay) empfehlen. Voraussetzung für die Dreiviertelkrone (Onlay) ist nach der "Konservierenden Zahnheilkunde", dass der aussen sichtbare Teil vom Zahn nicht zerstört ist.

Zahneinlagefüllungen

Overlays sind Zahneinlagefüllungen, die ausserhalb vom Mund durch einen Zahntechniker oder durch die Rekonstruktion mit der CAD/CAM-Technologie hergestellt werden.

Für jede individuelle Zahnsituation sollte die Frage nach dem richtigen Zahnersatz wie einer Zahneinlagefüllung mit dem behandelnden Zahnarzt ausführlich besprochen werden. Der Zahnarzt setzt die Dreiviertelkrone (Onlay) so auf, dass sie den Zahnkronenbereich überspannt und die sichtbare Aussenseite vom Zahn dabei unversehrt bleibt. Diese Art von festsitzendem Zahnersatz zeigt kosmetisch sehr schöne Ergebnisse. Der mögliche Nachteil der Dreiviertelkrone gegenüber der klassischen Vollkrone kann darin bestehen, dass der Zahnpatient eine sehr gründliche Mundhygiene einhalten sollte, um Zahnkaries im Zwischenraum zwischen Krone und Zahn in der Karies-Problemzone zu vermeiden. Eine Dreiviertelkrone (Onlay) hat im Normalfall nicht die gleiche Haltbarkeitsprognose wie eine komplette Zahnersatzkrone. Aus diesen Gründen werden die Teilkronen wie die Halbkronen oder Dreiviertelkronen oft nicht verwendet, da die Zahnpatienten etwas Dauerhaftes möchten.

Kosten Zahnsanierung

Vorgehen bei Zahnreisen für günstige Zahnbehandlung

-

Verlangen Sie für die Zahnsanierung
gratis eine Zahnarzt-Gegenofferte von OPTI-DENT

-

Eine Zahnarzt-Offerte verlangen lohnt sich