Zahnprothese, Kiefer-Prothese, Implantat-Prothese, Zahnersatz

Zahnprothese

Beitragsseiten

Unterfütterung von Prothesen

Die künstlichen Zähne sind in der Prothesenbasis verankert, die aus Kunststoff bestehen und der Schleimhaut im Kiefer aufliegt, wo ein Vakuum durch den Speichel und damit die Saugwirkung für den Halt entsteht, ansonsten eine Anpassung der Zahnprothese an den Kieferknochen bzw. Kieferkamm durch Unterfütterung der Prothese notwendig wird.

Da der Kieferknochen seine Form nicht immer behält bekommt man Probleme mit der Prothese, wo meist eine Unterfütterung der Prothese notwendig ist, denn der Kiefer unterliegt einer ständigen Umwandlung.

Unterfütterung, Prothesen, Zahnarzt, Abdruck

Wenn zwischen Zahnprothese und Mundschleimhaut kein Kontakt mehr besteht, können sich Speisereste im Zwischenraum ansammeln, wo Pilze an Prothese entstehen können und auch der Halt der Zahnprothese schlecht ist, sodass eine Prothesen-Unterfütterung notwendig ist, was im Volksmund auch als Unterfütterung vom Zahnersatz bezeichnet wird.

Bei einer Unterfütterung wird eine nicht mehr richtig passende Prothese an die veränderten Kieferbedingungen angepasst.

Zahnprothesen sollten angepasst werden, da sich die Kiefer mit der Zeit zurückbilden, was bei jedem Mensch unterschiedlich ist. Durch ungleichmässiges Aufliegen von der Prothese auf der Mundschleimhaut, kann es zum Verrutschen der Prothesen oder auch zu Druckstellen kommen, wo eine Unterfütterung notwendig ist. Die Unterfütterung der Prothese kann erfolgen mit normalem hartem Prothesenkunststoff oder bei einer starken Neigung zu Druckstellen mit weichbleibendem Kunststoff. Der weich bleibende Kunststoff wird nach relativ kurzer Zeit härter und ist durch die poröse Oberfläche Bakterienanfälliger, also weit weniger hygienisch und schwieriger zu reinigen.

Unterfütterung beim Zahnarzt (Zahnprothese)

Wenn der Kaukomfort mit der Zahnprothese zurückgeht, wird vielfach auf die noch besser funktionierende Seite ausgewichen, was bedeutet, dass eine Prothesenunterfütterung beim Zahnarzt notwendig ist.

Für die Unterfütterung von Zahnprothesen wird zunächst vom Zahnarzt ein Abdruck (Abformung) genommen, die Prothese dient dabei quasi als Abrucklöffel. Das Abdruckmaterial füllt alle Stellen auf, an denen die Zahnprothese nicht mehr richtig sitzt. Im zahntechnischen Labor werden in der Zahntechnik nach der Anfertigung von Gipsmodellen, alle Bereiche mit Prothesenkunststoff aufgefüllt. Beim Zahnarzt wird die überarbeitete Prothese wieder eingesetzt und wenn nötig kleine Korrekturen vorgenommen. Nach der Unterfütterung sitz die Zahn-Prothese an allen Stellen der Schleimhaut auf. Dadurch hält die Zahnprothese besser und es können sich weniger Speisereste unter der Prothese ansetzen und Druckstellen entstehen lassen. 

Gegenofferte Zahnbehandlung

Für Zahnbehandlung
Zahnarzt-
Gegenofferte einholen
bei
OPTI-DENT

Zahnreise mit Urlaub in Budapest verbinden