Zahnkrone: natürliche Krone, künstliche Kronen, Kronenarten

Zahnkrone

Beitragsseiten

Teilkrone aus Gold

Teilkronen können aus Gold oder aus Vollkeramik angefertigt werden.

Wenn der Defekt im Zahn zu gross für eine Zahnfüllung ist, sich der Defekt noch nicht so stark ausgedehnt hat, dass eine komplette Überkronung für den Zahnerhalt notwendig ist, versorgt der Zahnarzt den Zahn im Normalfall mit einer Teilkrone aus Gold oder Keramik, denn Teilkronen können aus Gold oder aus Vollkeramik angefertigt werden, wenn die Aussenwände wie auch Innenwände vom Zahn für ein Versorgung mit einem Inlay nicht stabil genug sind.

Mit einer Teilkrone aus Gold können zerstörte Zähne wieder aufgebaut werden, so dass die ursprüngliche Kaufläche durch eine Kaufläche aus Gold ersetzt wird und das verbliebene Zahnhartgewebe stabilisiert wird.

Teilkrone aus Gold, Kronenart, Zahn, Zahnarzt 

Für eine Teilkrone aus Gold wird nicht der komplette Zahn, sondern nur ein Teilbereich beschliffen (präpariert), sodass gesunde Zahnhartsubstanz bei der Zahnerhaltung so weit wie möglich erhalten werden kann.

Die Teilkrone ist eine Kronenart, die früher in der Zahntechnik nur aus Metallen, meist aus Gold, hergestellt wurden.

Die Gold-Teilkrone wie das Gold-Inlay als Einlagefüllung erfüllt höchste Ansprüche an Haltbarkeit und Biokompatibilität. Die Teilkrone ergibt ein optimales Kaugefühl, denn das Gold oder die Keramik umfasst schützt die dünnen Wände vom Zahn vor dem Abbrechen. Teilkronen aus Gold werden hauptsächlich bei Backenzähnen eingesetzt, da man die Goldanteile von aussen sehen kann. Goldteilkronen haben Eigenschaften, die den natürlichen Zähne am nächsten kommen und ergeben nebst der hohen Verschleissfestigkeit einen dauerhaft guten Randschluss. Eine perfekte Teilkrone hat bei guter Mundpflege eine lange Lebensdauer, denn die Verträglichkeit bei der Teilkrone aus Gold ist sehr gut.

Gold-Teilkrone

Im Normalfall wird die Teilkrone aus Gold gefertigt, damit sie besonders langlebig und stabil bleibt.

Ein optimales Kaugefühl und Hygienefähigkeit zeichnen Teilkronen aus Gold aus, doch damit keine "Galvanische Mundströme" durch verschiedene Metalle im Mund entsteht (Mundbatterie), müssen Zahnfüllungen aus Amalgam neben den Teilkrone aus Gold entfernt werden. Die Anfertigung und das Einsetzen einer Teilkrone verlangen vom Zahnarzt viel Fingerspitzengefühl. Den Einsatz dieser Teilkronen aus Gold bei den Zähnen im Unterkiefer stören die Patienten vielfach durch den relativ breiten und sichtbaren Goldrand. Für die Anfertigung einer Teilkrone aus Gold werden einige Tage benötigt, doch während dieser Zeit wird zum Schutz vom Zahn der Zahnstumpf mit einem Kunststoffprovisorium versorgt. Wenn die Teilkrone gegossen und ausgearbeitet ist, kann das Provisorium entfernt und die Teilkrone mit speziellem Zement befestigt werden. Damit zur Zahnsubstanz ein völlig glatter Übergang entsteht, werden während oder nach dem Einsetzen die fein auslaufenden Ränder der Krone gezielt bearbeitet und poliert. Goldversorgungen halten den hohen Kaubelastungen im Seitenzahnbereich stand, sodass meist keine Materialbrüche auftreten, denn Zahnversorgungen aus Gold sind formstabiler und haltbarer als Füllungen aus Amalgam oder Kunststoff.

Teilkronen aus Gold haben sich bewährt

Teilkronen aus Gold werden auf Grund ihrer hohen Belastbarkeit besonders im Bereich der oberen Backenzähne eingesetzt.

Teilkrone, Gold, Zahnsubstanzschonend, Zahn 

Overlay als Einlagefüllung ist wird als Teilkrone bezeichnet und ist ähnlich wie ein Inlay, denn als Overlay bezeichnet man die weiterreichende Abdeckung der Seitenbereiche zu einem Nachbarzahn

Eine Zahnversorgung mit einem Inlay ist möglich, wenn der Zahn einen kleinen bis mittelgrossen Defekt aufweist.

Die Goldkrone ist die einfachste und beste Lösung als Teilkrone, die jedoch aus ästhetischen Gründen (Bioästhetik) nur im hinteren Zahnbereich zum Einsatz kommt. Goldgussrestaurationen sind bei allen Defekten jeder Ausdehnung bei Seitenzähnen möglich, auch wenn ein oder mehrere Zahnhöcker ersetzt werden müssen. Wenn der Zahn stark geschwächt ist durch grosse Defekte oder bei wurzelkanalbehandelten Zähnen, muss eine Kauflächen-deckende Restauration angefertigt werden. Die Zahnversorgungen aus Gold stellen eine qualitativ hochwertige zahnmedizinische Versorgung dar und zeichnen sich durch eine hohe Lebensdauer aus, denn Goldversorgungen haben sich klinisch sehr gut bewährt und werden seit über 100 Jahren verwendet. Goldgussversorgungen als "Festsitzender Zahnersatz" sind sehr gut verträglich und können meist auch dann angefertigt werden, wenn Allergien gegen andere Füllungsmaterialien und deren Bestandteile vorhanden sind. Teilkronen aus Gold wie auch Teilkrone aus Keramik bedeuten ein Höchstmass an Sicherheit, Tragekomfort, Präzision und vor allem Langlebigkeit gegenüber anderen Kronenarten. Teilkronen aus Gold werden immer häufiger durch die Vollkeramik-Krone bzw. durch hochpräzise CAD/CAM-gefräste Zirkonkronen (Zirkonoxid-Kronen) verdrängt, die als Jacketkrone oder heute meist als Zirkon-Krone, Cercon-Krone oder Cerec-Krone bezeichnet werden. 

Zahnarzt + Kieferorthopädie

Ein Lächeln ist die schönste Form
anderen die Zähne zu zeigen

 

Verlangen Sie eine Gratis-Gegenofferte