Zahnfüllung, Inlays, Onlays, Overlays, Veneers, Amalgam

Zahnfüllungen

Beitragsseiten

Zahn - Overlays

Overlays sind Zahnfüllungen resp. Zahneinlagen, die als Zahnersatz ausserhalb vom Mund durch einen Zahntechniker oder durch die Rekonstruktion mit einem Computersystem in der Zahntechnik CAD/CAM-Technologie hergestellt werden.

Overlay ist als Gussfüllung eine Einlagefüllung zur Versorgung von einem Zahn.

Overlay, Einlagefüllung, Seitenzahn, Teilkrone

Das Overlay wird als Gussfüllung bzw. Einlagefüllung bezeichnet und ist eine Teilkrone die auch bezeichnet wird als Teilkrone Gold, Teilkrone aus Keramik oder "Keramisch verblendete Krone" und ähnlich ist wie ein Inlay, denn als Overlay bezeichnet man die weiterreichende Abdeckung beim Backenzahn im Seitenbereich zu einem Nachbarzahn

Analog einer Behandlungsprozedur bei Inlays werden beim Zahnarzt Onlays und Overlays bei grösseren Zahnschäden an Kauflächen und seitlichen Zahnflächen verwendet.

Bei Zahn der von Zahn-Karies befallen ist, spricht der Zahnarzt von kariöser Läsion, so dass ein Loch im Zahn geflickt werden muss und eine Zahnfüllung unumgänglich ist, bei grösseren Zahndefekten werden aber Inlays, Onlays und Overlays eingesetzt. Die Grenzen von Zahnfüllungen zu Inlay, Onlay, Overlay und Teilkrone ist immer in Abhängigkeit der Grösse vom geschädigten Zahn zu betrachten, wobei die Grenzen fliessend sind.

Einlagefüllung Overlay

Overlay ist eine Einlagefüllung zur Versorgung von einem Zahn die dem Zahnerhalt dient.

Overlay als Einlagefüllung ist ähnlich wie ein Inlay, denn als Overlay bezeichnet man die weiterreichende Abdeckung im Seitenbereich zu den Nachbarzähnen. Wenn bei der Zahnsanierung ein Overlay eingesetzt werden muss, wird zunächst der Zahn von der Karies als Infektionskrankheit befreit und danach beschliffen, so dass das Overlay vom Zahnarzt optimal eingepasst werden kann. Das Overlay und der angeraut Zahn wird mit einem speziellen Klebestoff bestrichen und in den Zahn eingefügt und befestigt. Ein Overlay unterscheidet sich von Inlays, Onlays oder von Kronen dadurch, dass die Seiten vom Zahn miteinbezogen werden, jedoch nicht vollständig umschliesst, im Gegensatz zur Krone bei der Überkronung. Im Vergleich zum Onlay, das nur auf dem Zahn liegt, überlappt das Overlay die Zahnseiten, sodass diese zusätzlich eine Stabilität erhalten, der Übergang vom Overlay zur Krone ist jedoch fliessend. Welcher Zahnersatz bei der Zahnsanierung auch wegen den Zahnersatzkosten zum Einsatz kommt, ob Inlay, Onlay, Krone oder Veneer ist Abhängig vom ästhetischen Anspruch und von der Schadenssituation der Zähne. Bei Onlay und Overlay sind die Übergänge fliessend, denn das Overlay unterscheidet sich durch eine zusätzliche Überkuppelung der Zahnaussenfläche. Die Randbereiche von Inlays liegen im Normalfall innerhalb der Kaufläche und erreichen die Höckerspitzen nicht. Im Gegensatz dazu reicht das Onlay bis zu den Höckerspitzen, während das Overlay die Höckerspitzen von innen und aussen umfasst.

Bezeichnung Overlay

Overlay ist die Bezeichnung für weiterreichende Abdeckungen im Seitenzahnbereich zu Nachbarzähnen.

Overlay ist eine Bezeichnung für Überlagerung und bezeichnet die Einlagefüllung zur Versorgung eines Zahns. Das Overlay ist ähnlich wie ein Inlay, nur mit zusätzlicher Überkuppelung der Zahnaussenfläche. Welche Form, ob Onlay oder Overlay notwendig wird, ist abhängig von der Vorschädigung vom Zahn bzw. der Ausdehnung sowie Alter der zu ersetzenden Zahnfüllungen und Zahn-Restaurationen. Dental-Materialien aus denen ein Overlay bestehen kann sind Kunststoff, Keramik und Metalllegierungen bzw. die Materialien zur Herstellung von Overlays und Inlays unterscheiden sich nicht, sodass Gold-Overlay oder Keramik-Overlay verwendet werden können.

Material für Overlay

Beim Overlay kann nebst Gold und Kunststoff auch Keramik zum Einsatz kommen, seltener jedoch Titan, denn ein Overlay unterscheiden sich nicht von den Materialien für Inlays oder Onlays.

Welcher Zahnersatz bei den Zähnen zum Einsatz kommen soll, ob Inlay, Onlay, Krone oder Veneer, ist vom ästhetischen Anspruch und der Schadenssituation im Zahngebiss abhängig. Ein Overlay aus Keramik bietet sich im sichtbaren Bereich vom Zahngebiss an, da sich das Keramik-Overlay in Struktur und Zahnfarbe völlig dem Zahn angleicht, denn Keramik ist lichtdurchlässig und gilt als sehr gut verträglich, sodass allergische Reaktionen im Normalfall ausgeschlossen werden können. Mit dem Cerec-System können Overlays aus Keramik am CEREC-Computer vom Zahntechniker oder vom Zahnarzt angefertigt werden. Keramik ist resistenter gegen Abrasion der Kauflächen als Kunststoff und nutzt sich an der Oberfläche weniger stark ab, sodass sich Keramik besonders gut eignet für grosse Aufbauten bei Backenzähnen wie Füllungen, Overlays oder Kronen, denn unter Abrasionen versteht man die Abnützungen der Zahnkauflächen durch die Kautätigkeit. Bei den Zähnen bedeutet der Begriff "Abrasion" den Abschliff der Kauflächen und Füllungsoberflächen der Zähne durch natürliches Abarbeiten.

Kosten Zahnimplantate

Durch die Sanierung von Zahnruinen
stieg schon mancher Zahnarzt
in den Geldadel auf

Fachberatung Zahnmedizin