Zahnbrücke: Brücke festsitzend / abnehmbar mit Zahnkronen

Zahnbrücke

Beitragsseiten

Freiendbrücken

Die Freiendbrücke ist eine Zahnbrücke die auch als Endpfeilerbrücke bezeichnet wird.

Da sich die Freiendbrücke ausdehnen kann wird sie auch als Extensionsbrücke oder Endpfeilerbrücke bezeichnet.

Freiendbrücke, Freiendlücke, Extensionsbrücke

Die Freiendbrücken werden als Zahnbrücken nur noch sehr wenig eingesetzt, denn es kann zu Hebelwirkung, Kippung und Fehlbelastung der Pfeilerzähne als Brückenpfeiler kommen.

Die Freiendbrücke als Anhängerbrücke wird auch als Extensionsbrücke oder Fliegerbrücke bezeichnet.

Eine Freiendbrücke oder auch Extensionsbrücke ist nur auf einer Seite vom Brückenzwischenglied durch einen Brückenanker befestigt, denn es sind Brückenkonstruktionen, bei denen das Brückenglied einseitig von einem Brückenanker getragen wird und zur anderen Seite kein Endpfeiler vorhanden ist. Um genügend Stabilität zu haben, benötigt diese Brückenkonstruktion der Freiendbrücke mindestens zwei benachbarte Brückenanker. Durch diese Freiendbrücke kann maximal ein fehlender Zahn ersetzt werden, da durch weitere Zähne der Hebelarm zu lang ist und die entstehenden Kräfte auf die Pfeilerzähne entsprechend zu gross sind, was Knochenabbau (Kieferknochenschwund), Zahnlockerung (Wackelzähne) und letztlich den Verlust der Pfeilerzähne zur Folge hat.

Freiendbrücken für Freiendlücken

Mit einer Brücke kann eine unterbrochene oder verkürzte Zahnreihe nach einem Zahnverlust wiederhergestellt werden.

Zu einer Zahnbrücke gehören zwei Zähne die als Pfeilerzähne bezeichnet werden und Normalerweise auf jeder Seite der Zahnlücke liegen. Diese Pfeilerzähne nehmen den Brückenanker aus Kronen oder Teilkronen auf beiden Seiten besteht auf. Für die fehlenden Zähne der Schaltlücke sind Brückenzwischenglieder befestigt. Im Normalfall besteht eine Zahnbrücke aus den Brückenankern und einem oder mehreren Zwischengliedern. Eine Freiendlücke ist eine verkürzte Zahnreihe, wo am Ende dieser Zahnreihe nach distal keine Zähne mehr vorhanden sind, die einen normalen Lückenschluss durch eine festsitzende Brücke auf den eigenen Zähnen ermöglicht. Bei verkürzten Zahnreihen (Freiendlücke) kommen Extensionsbrücken bzw. Freiendbrücken die auch Fliegerbrücken genannt werden zum Einsatz. Bei Freiendlücken werden Freiendbrücken nur an einem Ende durch einen Brückenpfeiler begrenzt und werden darum vielfach bei einer Freiendsituation auch als Endpfeilerbrücken bezeichnet. Eine Freiendsituation liegt dann vor, wenn die fehlenden Zähne die letzten in der Zahnreihe sind, also hinter den fehlenden Zähnen kein Pfeilerzahn mehr vorhanden ist. Freiendsituation ist ein Fachbegriff zur Einteilung von einem unvollständigen Gebiss.

Wenn die hintersten Zähne fehlen braucht es eine Extensionsbrücke

Die Freiendlücke ist ein Kieferabschnitt ohne Zähne, die zur Mitte hin durch einen Zahn begrenzt ist.

Wenn die hintersten Zähne fehlen gibt es die Freiendbrücke, doch die Pfeilerzähne bei Freiendbrücken sind besonders kritisch auf ihre Eignung hin zu prüfen, denn es sind fehlenden Zähne bzw. die Extensionsglieder die nicht zwischen den Brückenankern, sondern endständig an den Brückenankern befestigt, wodurch eine Zahnreihe erweitert (extendiert) werden kann, weshalb es eine Extensionsbrücke ist. Wird eine Zahnlücke nicht von eigenen Zähnen begrenzt, kann in seltenen Fällen eine Freiendbrücke verwendet werden, der Zahnarzt spricht dann meist von einer Extensionsbrücke. Bei einer Freiendbrücke (Extensionsbrücke) befindet sich das Zwischenglied nicht zwischen zwei Brückenankern, sondern bildet das eine Ende der ZahnbrückeFreiendbrücken sind nur in Ausnahmefällen möglich, da sie statisch durch ein frei endendes Brückenglied als Hebelarm sehr ungünstig wirken bzw. es führt zur kippenden Belastung vom Brückenpfeiler. Bei verkürzten Zahnreihen gelangen Extensionsbrücken zum Einsatz, wobei die fehlenden Zähne bzw. die Extensionsglieder nicht zwischen, sondern endständig an den Brückenankern befestigt sind und damit eine Zahnreihe erweitert werden kann. Es sind auch Kombinationen von Schaltbrücken und Extensionsbrücken gebräuchlich. Bei der Freiendsituation ist die Freiendprothese ist eine Teilprothese, bei welcher der Freiendsattel mit den ersetzten Zähnen nach hinten durch keinen Zahn mehr gehalten bzw. abgestützt wird. Die Freiendprothese neigt zum Wackeln, da sie auf der weichen Schleimhaut aufliegt. Wenn die bei einer Freiendsituation fehlenden Zähne festsitzend ersetzt werden sollen, kann dies nur durch eine Implantatversorgung erfolgen, denn durch eine Lückenversorgung mit zwei Implantaten können solche Nachteile vermieden werden was der Zahnarzt als "Implantatgetragene Brücke" bezeichnet.

Zahnersatz bei Zahnlücken

Beim Zahnersatz wird bei einer Zahnlücke zwischen zwei Zähnen die man als Schaltlücke bezeichnet unterschieden die durch den Schaltsattel versorgt wird.

Wenn sich hinter den eigenen Zähnen eine anschliessende Zahnlücke bzw. keinen weitere Zähne mehr befinden, spricht man von einer verkürzten Zahnreihe, einer Freiendsituation oder einer Freiendlücke. Ein festsitzender Zahnersatz mit einem frei endenden Brückenglied ist eine Variante die gewählt wird, wenn der zu ersetzende Zahn keinen weiteren Nachbarzahn mehr hat. Demzufolge wird von einem Freiendsattel und nicht von einem Schaltsattel gesprochen. Freiendbrücken werden im Normalfall wie konventionelle Zahnbrücken an zwei Pfeilerzähnen befestigt, der zweite Pfeilerzahn grenzt dabei an den angrenzenden Pfeilerzahn der Zahnlücke und nicht direkt an die Lücke wie bei der Freiendprothese. Bei der Zuordnung einer Freiendbrücke zu einer Versorgungsform ist die Befundsituation ausschlaggebend. Statisch und Biologisch ist die Versorgung mit dem Freiendsattel ungünstig, da das nicht abgestützte Freiendteil der resilienten (Resilienz) Mundschleimhaut aufliegt und so wie ein Hebel wirkt, der das Restgebiss, an dem die Teilprothese befestigt ist, schädigt. Zur Vorbeugung werden dabei Resilienzgeschiebe als Halteelemente angefertigt, denn Resilienz ist die Eindrückbarkeit bzw. Nachgiebigkeit vom Gewebe bei Belastung, das sich bei Entlastung wieder zurückstellt.

Zahnbehandlungs-Reise Ungarn

OPTI-DENT bietet Zahnreise-Destinationen für günstige Zahnbehandlung an.

Bei Dentalreisen nach Budapest stehen drei Zahnkliniken zur Auswahl, wo die Behandlung bei Zahnarztangst in Schlafnarkose beim "Zahnarzt Budapest" erfolgen kann. Viele Zahnpatienten gehen für eine günstige Zahnbehandlung zum Zahnarzt Ungarn in eine Zahnklinik nach Budapest.