Zahnarztangst, Angst vor Zahnbehandlung, Zahnarzt-Phobie

ZAHNARZTANGST

Beitragsseiten

Phantasie-Ängste beim Zahnarzt

Angst ist eine biologisch sinnvolle Reaktion, kann sich aber zur Phantasieangst bis hin zur Panikattacke entwickeln.

Verstand-Ängste vor Zahnbehandlung

Angst ist erlernt worden und kann wieder verlernt werden.

Verstand-Ängste

Verstandesängste entstehen durch real existierende Gefahren, aber auch durch Gespinste unserer Phantasie.

Angst ist ein Grundgefühl, das als bedrohlich empfunden wird und sich als Besorgniserregende Situationen äussert wie beim Zahnarzt. Die Angst, die auf real existierenden Gefahren basieren, ist notwendig, denn ohne diese Ängste wäre die Chance zum Überleben nicht gegeben, man würde sich z.B. über die Felswand stürzen. Es ist vernünftig, aus Angst nicht von einem hohen Gebäude zu fallen, sich nicht zu weit aus dem Fenster zu lehnen usw. Andere Verstandesängste wie die Zahnarztangst sind weniger zweckmässig, denn die Zahnbehandlungsangst wird in der Phantasie als Gefahr produziert. Gefühlsängste werden von den Verstandesängsten unterschieden, denn Gefühlsangst wird im Gegensatz zur Verstandesangst vielfach gar nicht erkannt oder falsch interpretiert. Verstandesängste entstehen im Bewusstsein und lassen sich mit dem Verstand erfassen und auch mit Worten erklären.

Gefühlsängste (Gefühl Ängste)

Gefühlsängste kommen aus dem Unterbewusstsein wo man ängstlich und verkrampft reagiert, ohne eine Erklärung dafür zu finden, Angst als solches ist aber ein sinnvolles Gefühl.

Angstgefühle sollen uns vor Gefahren warnen, indem sie uns alarmieren und zum Kampf oder Flucht bereit machen. Bei der Zahnarztangst schreit das Unterbewusstsein halt, als ob man zu wenig Luft bekommt, was vielfach zu einer Verkrampfung vom Brustkorb und Kehlkopf führt. Empfindet man starke Angst wie bei einer sehr grossen Zahnarztangst, ist das eine Gefühlsangst, so dass man sich gelähmt fühlt und keinen klaren Gedanken mehr fassen kann. Bei der Zahnarztangst hat man Angst vor etwas, wo man in Wirklichkeit nicht Bedroht ist und keine Lebensgefahr besteht, die Gefühlsangst aber trotzdem lähmend und schädlich ist.

Gedanken Ängste beim Zahnarzt

Die Angst vom Zahnarzt beruht meist auf schlechten Erfahrungen und kann sich als Gedankenangst mit der Zeit so weit aufstauen, dass sich der Zahnpatient vehement weigert, den Zahnarzt aufzusuchen.

Der Gefühlszustand Angst ist so alt, wie die Menschheit selber, denn dafür kann eine erwartete Bedrohung Auslöser sein, die in verschiedenen Formen auftreten kann. Bei der Gedankenangst als Phobie ist es der Angst-Gedanke an den Zahnarzt oder an die Zahnbehandlung bereits vorhanden und kann so ausgeprägt sein, das wenn der Zahnpatient ein Schild Zahnarztpraxis sieht die Strassenseite wechselt. Eine Phobie wie die Gedankenangst bzw. sehr grosse Zahnarztangst ist zunächst durch eine unangemessen starke Angst (Panik) vor einer speziellen Situation, so vor dem Zahnarzt gekennzeichnet, die weit über eine Ängstlichkeit oder ein unangenehmes Gefühl in Bezug auf den nächsten Zahnarzttermin hinausgeht. 

Angst der Kinder beim Zahnarzt

Der erste Kontakt beim Zahnarzt zum Kind ist der wichtigste, damit keine Zahnarztangst in der Phantasie beim Kind als Gefahr produziert wird.

Kinder Angst beim Zahnarzt Zahnarztangst

Der erste Besuch vom Kind beim Zahnarzt darf nicht mit Angst, Stress oder Schmerzen in Verbindung gebracht werden. 

Zahnarzt-Angst bei Kindern

Angst hat man sich seit Geburt im Bewusstsein angeeignet und ist im Unterbewusstsein verankert.

Wenn eine Angst durch eine tatsächliche Gefahr begründet ist, kann man durch vernünftiges Handeln und entsprechende Vorsicht die Lage und somit auch die Angst entschärfen. Viele Ängste die unbegründet sind entstehen, wenn man mit etwas neuem oder unbekanntem konfrontiert wird. So kann ein Kind beim ersten Zahnarztbesuch vor dem Zahnarzt und vor der Zahnbehandlung oder vom Zahnarztgeräusch usw. Angst bekommen. Wenn diese "Angst vom Zahnarzt" erst einmal erkannt wird, kann sie meist leicht durch ein aufgebautes Vertrauen beseitigt werden. Da sich im Alltag der Kinder ein Grossteil in der Phantasiewelten abspielt, sind Kinder im Umgang mit Trancezuständen erfahren, was ein guter Zahnarzt nutzen kann, um Kindern die Angst vor dem Zahnarzt-Besuch zu nehmen. Wenn das Kind aber das erste Mal zum Zahnarzt kommt, braucht es besonders viel Aufmerksamkeit und Zeit, damit keine Phantasieangst beim Kind als Gefahr produziert wird. Arbeitet der Zahnarzt immer vorsichtig, kann sich die Angst beim Zahnarzt immer mehr abbauen. 

Probleme mit Zahn-Gebiss

Zahnprobleme und Bissprobleme ergeben sich beim Mensch durch die Abweichungen der Zahnstellung, so  aus Zahnfehlstellungen, Kieferfehlstellungen und Bissanomalien, was beim Zahnarzt meist als Fehlbiss, falscher Biss oder Okklusionsanomalie bezeichnet wird. Unter Probleme mit Gebiss (Gebissproblem beim Mensch) kann auch eine schlecht sitzende Zahnprothese als Zahnersatz verstanden werden, wenn der Prothesenhalt nicht mehr gegeben ist, denn die Totalprothese wird im Volksmund vielfach als Gebiss bezeichnet.