Anästhesie, schmerzfreie Betäubung beim Zahnarzt

Zahnarzt-Anästhesie

Beitragsseiten

Schmerzfreie Betäubung

Die Narkosen ermöglichen beim Zahnarzt eine angstfreie und schmerzfreie Zahnbehandlung.

Schmerzfreie Betäubung Zahnbehandlung Zahn

Die Vielfalt an Anästhesie-Methoden beim Zahnarzt ist gross, damit die Zahnbehandlung problemlos und schmerzlos verläuft.

Schmerzfreie Betäubung bei der Zahnbehandlung.

Zahnpatienten erwarten vom Zahnarzt eine weitgehend schmerzfreie Zahnbehandlung. Eine "Schmerzfreie Betäubung" erfolgt durch verzichten bei der Zahnbehandlung einzelner Zähne auf die traditionelle Injektion mit der Betäubungsspritze (z.B. Füllungen, Kronen). Für Zahnpatienten mit Spritzen-Angst wird der Zahn durch moderne Intraligamentär-Technik betäubt, was ein grosser Vorteil ist, da dies schmerzfrei sofort wirkt und kein Nadelstich mehr durch die Schleimhaut erfolgen (keine Betäubung der Wange, Lippe, oder Zunge). Die Narkosen ermöglichen jedoch eine angstfreie und schmerzfreie Zahnbehandlung. Das Risiko einer Narkose bei gesunden Patienten ist im Gegensatz zu früher sehr gering und ist kaum höher als das Risiko einer örtlichen Betäubung durch den Zahnarzt. Die Narkose wird von einem  Anästhesist als Facharzt nach den modernsten medizinischen Erkenntnissen und höchstem Sicherheitsstandard durchgeführt. Die Dauer der Teilnarkose (Dämmerschlaf) oder Vollnarkose kann auf mehrere Stunden ausgedehnt werden, so dass der Patient auch bei aufwendigen Behandlungen die Anzahl der Zahnarzt-Besuche deutlich reduzieren kann.