Zahn, Zähne, Zahnbett, Zahnstellung, Zahnfarbe, Zahngebiss

Zahn und Zähne

Beitragsseiten

Zahnengstand im Kiefer

Ein Engstand im Kiefer wird in der Kieferorthopädie in "Primärer Engstand", "Sekundärer Engstand" und "Tertiären Engstand" unterteilt.

Zahnengstände sind relativ häufig und sind vielfach erblich bedingt, sodass dies zu Fehlstellungen der Zähne führen kann, was eine kieferorthopädische Zahnbehandlung notwendig macht.

Die häufigste Ursache für einen Zahnengstand ist Platzmangel im Kiefer.

Zahnengstand, angeboren, Platzmangel Zähne

Ein Zahnengstand ist meist angeboren und macht ca. die Hälfte aller Fehlstellungen der Zähne aus.

Engstand der Zähne

Die neu durchbrechenden Zähne haben bei Zahnengstand im Kieferbogen zu wenig Platz und wachsen leicht verdreht und versetzt.

Ein Engstand der Zähne kann durch frühen Verlust der Milchzähne im Kleinkindalter oder auch durch Zahnverschiebungen im Erwachsenenalter erfolgen, wo der Engstand kronenwärts oder wurzelwärts bestehen kann. Die Zähne können durch Platzmangel leicht verdreht und versetzt wachsen, sodass aus diesen Gründen eine kieferorthopädische Behandlung bei den Fehlstellungen relativ häufig ist. Eine Therapie ist nicht nur wegen der Zahn-Ästhetik notwendig, sondern auch aus medizinischen Gründen zu empfehlen, denn ein Engstand erzeugt ungünstige Verhältnisse, die zu einem falschen Biss führen können. Bei einem Zahnengstand sind die Zähne in der Zahnbogenform meist verdreht und stehen in der Zahnreihe nicht in Reih und Glied, da die Zähne im Zahnkiefer zu wenig Platz haben. Im Kiefer findet sich bei einem Zahnengstand zu wenig Platz für die durchbrechenden Zähne weil der Kiefer zu klein oder die Zähne zu gross (Zahngrösse) sind. Beim Zahnengstand können einzelne Zähne gedreht, gekippt, nicht vorhanden sein oder brechen aus dem idealen Zahnbogen heraus, weil sie zu wenig Platz im Kiefer haben.

Zu kleiner Kiefer für die Zähne

Zahnstellungsanomalien wie Zahnfehlstellungen und Kieferfehlstellungen sind keine Seltenheit, denn wenn der Kiefer für die Zähne zu klein sind, wachsen Zähne verdreht, versetzt oder gekippt.

Ein zu kleiner Kiefer kann nicht alle Zähne aufnehmen, sodass die Zähne zu eng stehen. Bei Zähnen die gedreht oder gekippt aus dem Zahnbogen herauswachsen, spricht man von einem Zahnengstand. Ursache von Kieferfehlstellungen und Zahnfehlstellungen können auch eine Störung der Atemfunktion bzw. der Atemwege sein, denn Störungen vom Respirationstrakt führen zur Behinderung der Kieferentwicklung. Durch kieferorthopädische Behandlungen lässt sich der Kiefer weiten oder es müssen einige Zähne gezogen werden (Zahnextraktion), um Platz zu schaffen. Bei korrekter Durchführung kann die Therapie den Zustand vom Gebiss verbessern und trägt damit massgeblich zur Erhaltung der restlichen Zähne (Zahnerhaltung) bei. Verdrehte, versetzte oder gekippte Zähne stört nicht nur die Gesichtsästhetik, sondern kann auch zu Zahnkaries führen, denn die engen Berührungsstellen sind schlecht zu reinigen. Ursachen vom Zahnengstand können angeboren sein oder ein zu früher Verlust der Milchzähne durch mangelnde Mundhygiene bzw. Kinderzahnpflege im Kleinkindalter sowie Zahnveränderungen im Erwachsenenalter sein. Durch natürliche Umbauvorgänge im Unterkiefer kommt es bei vielen Erwachsenen im Lauf des Lebens zu Zahnengständen im Unterkiefer. Der tertiäre Engstand ist eine Form von Zahnengstand, die nur bei erwachsenen Menschen vorkommt und wo meist Zahnfehlstellungen im Unterkiefer vorhanden sind. Ein verspätetes Kieferwachstum und ein „erschwerter Zahndurchbruch“ der Weisheitszähne spielen dabei eine wichtige Rolle, da Weisheitszahnprobleme entstehen, was eine Weisheitszahnentfernung notwendig machen kann.

Eng stehende Zähne

Bei zu eng und schief stehenden Zähnen ist eine gute Zahnpflege meist nur schwierig zu erreichen, so dass sich vielfach Schlupfwinkel für bakterielle Beläge wie Plaque und Zahnstein bilden können.

Bei einem Zahnengstand, das ein Missverhältnis zwischen Zahngrösse und Kiefergrösse sein kann, handelt es sich vielfach um Fehlstellung der Zähne. Beim Zahnengstand unterscheidet der Zahnarzt zwischen dem primären Zahnengstand und dem sekundären Zahnengstand, wobei ein primärer Zahnengstand angeboren ist und zu einem sekundären Zahnengstand kann es durch einen Zahnunfall oder durch eine Karies als Infektionskrankheit kommen. Zu den häufigsten Zahnfehlstellungen gehören Schneidezähne mit einem Zahnengstand, das primäre Fehlentwicklungen und Entwicklungsstörungen während dem Wachstum sein können, doch gibt es unterschiedlich Ursachen wie Vererbung oder individuelle Angewohnheiten. Bei einem Engstand ist im Kiefer für alle Zähne nicht genügend Platz und zu eng und schief stehende Zähne bewirken vielfach ungünstige Verhältnisse, die nebst einer schwerzugänglichen Zahnreinigung auch zu einem falschen Biss führen und langfristig auch in anderen Körperregionen zu Beschwerden führen können. Durch Fehlentwicklungen wie zu eng und schief stehende Zähne, können das Kauen und Abbeissen durch Zahnfehlbelastungen stark beeinträchtigt sein und Nerv-Reizung am Zahnhalteapparat durch die Fehlbelastungen der Zähne ausgelöst werden. Beim Zusammenbeissen auf nur wenigen Zähnen, harmoniert die Verzahnung nicht, wodurch vermehrt grösseren Druck erzeugt wird, was langfristig zu Schäden der Kiefergelenke durch Fehlbelastung und Überbelastung der einzelnen Zähne führen kann. Fehlstellungen wie schief oder zu eng stehende Zähne (Engstände) im Frontzahnbereich können in jeder Entwicklungsphase im Gebiss auftreten und Störungen der Zungenmuskulatur und Lippenmuskulatur bewirken und so auch zu Störungen der Aussprache führen. Engstände, Drehungen und Kippungen von Zähnen erschweren das Zähneputzen, denn die Zahnzwischenräume sind kaum zugänglich, was der Entstehung von Zahn-Karies und Zahnfleischentzündungen Vorschub leistet. Wenn es im Gebiss zu schief oder zu eng stehenden Zähnen und Zahnfehlstellungen kommt, sind Zahnfleischerkrankungen wie Gingivitis, Parodontose oder Parodontitis zu befürchten, da sich bakterielle Plaque an der Grenze zum Zahnfleisch kaum richtig entfernen lässt.

Qualität Zahnbehandlung

Qualität kann man nicht billig machen
aber Zahnersatz bezahlbar

 

Zahnarztpreise