Zahn-Probleme: Zahnkrone, Zahnhals, Zahnwurzel, Zahnfleisch

Zahnprobleme

Zahnprobleme Mensch

Bei Zahn-Problemen kann es sich beim Mensch auch um Zahnhals-ProblemeKiefer-ProblemeZahnersatz-Probleme oder Zahnfleisch-Probleme handeln.

Zahnprobleme und Zahnfleischprobleme entstehen vielfach auch während der Schwangerschaft, wo eine Schwangerschaft Gingivitis keine Seltenheit ist. Viele Zahnprobleme entstehen auch durch das Zähneknirschen, wo das Gebiss abgeschliffen (Abrasion der Zähne) und damit die Kiefergelenke überlastet werden.

Erkrankungen der Zähne und Zahnfleisch wirken sich beim Mensch nicht nur lokal im Mundraum negativ auf die Gesundheit aus, sondern können den gesamten Organismus betreffen.

Gesundheitliche Zahnprobleme  Empfindliche Zähne

Für Zahnprobleme braucht es einen guten verständnisvollen Zahnarzt, im Besonderen bei Zahnarztangst.

Zahnprobleme im Gebiss

Die häufigsten Zahn-Probleme im Gebiss beim Mensch entstehen durch Zahnstein, Zahnlücken, Zahnfehlstellungen und Zähneknirschen.

Zahnschmerzen sind ein lästiges Zahnproblem das meist durch eine Zahnentzündungen und dem umgebenden Zahnfleisch entstehen wie auch Kieferschmerzen, denn Zahnschmerzen und Schmerzgefühle können von den Zähnen und Zahnhalteapparat als indirekte Entzündungen ausgehen wie durch eine Zahnfistel. Der Kiefer ist in Oberkiefer und Unterkiefer unterteilt, wo die Schmerzen besonders stark sein können und zugleich vielfach vom Alveolarfortsatz als Zahntragender Teil vom Kieferknochen weit verbreitet ausstrahlen. Kieferschmerzen werden von Betroffenen vielfach als Zahnschmerzen lokalisiert und als Zahnproblem bezeichnet, denn die Schmerzen können sehr unterschiedlich sein und von einer bakteriellen oder viralen Entzündung ausgehen, sowohl im Kieferknochen, im Kiefergelenk oder können in der Kieferhöhle lokalisiert sein. Zahnprobleme sind vielfach im Zahnbereich und Kieferbereich eine Ursache die zu Störungen im ganzen Körper beitragen, wo unterschwellige Reizungen aus der Kieferregion zu Problemen und Störungen weit entfernt vom Kauapparat auftreten können wie Kopfschmerzprobleme, Schwindel oder Tennisellenbogen etc. Wenn das Kauorgan aus dem Gleichgewicht gerät durch Zahnersatz wie Kronen oder eine neue Zahnprothese die nur wenig zu hoch ist, kann dies zum Teil mit Zahnproblemen bzw. Zahnersatz-Problemen zusammenhängen und einen direkten Einfluss auf den gesamten Bewegungsapparat vom Körper haben sowie vielfältige Symptome hervorrufen wie Schulterschmerzen und Ellenbogenbeschwerden.

Zahnprobleme und Kieferprobleme 

Schmerzen bei Zähnen sind Symptome, die meist auf ein Zahn-Problem oder Kiefer-Problem hindeuten, wenn eine Parodontitis besteht.

Bei Parodontitis als Krankheitsprozess besteht ein Zahnproblem, Kieferproblem und Zahnfleischproblem wo der gesamte Zahnhalteapparat betroffen ist, so dass entzündetem Zahnfleisch als Gewebe, das den Zahn umgibt und den zahntragenden Kieferknochen. Unter Parodontitis versteht man die entzündliche Veränderung vom gesamten Zahnhalteapparat, der sich durch ein Zahnfleischschwund und Verlust der beteiligten Gewebe wie Zahnfleisch, Kieferknochen, Wurzelzement und Bindegewebsfasern zeigt. Durch Verspannungen vom Funktions- und Muskelapparat können Kieferschmerzen ausgelöst werden, die zu Kopfschmerzen führen können, denn der Kauapparat besteht aus Kiefer und Zahnhalteapparat mit den Zähnen, den Kiefergelenken und der Kaumuskulatur mit den entsprechenden Nervenbahnen, die wie die Muskelbahnen vom Kauapparat direkt mit den Muskeln und Nerven von Hals, Nacken und Rücken zusammenhängen. Fehlstellungen der Zähne können Kieferschmerzen verursachen, im Besonderen die Weisheitszähne wo die Schmerzen meist langsam beginnen und dann ansteigen, so dass die schmerzauslösenden Zähne entfernt werden müssen, damit das Zahnproblem im Gebiss gelöst werden kann oder es muss eine kieferorthopädische Korrektur der Gebissstellung erfolgen. Weisheitszahn-Probleme entstehen meist durch Platzmangel im Kiefer, so dass verlagerte Weisheitszähne (Stockzähne) oder impaktierte und retinierte Weisheitszähne entstehen, was eine Weisheitszahnentfernung notwendig macht.

Zahnhals-Probleme

Empfindliche Zähne entstehen meist durch Zahnfleischprobleme am Zahnhals, wo empfindliche Zahnhälse bzw. schmerzende Zahnhälse entstehen durch den Zahnfleischrückgang.

Während beim gesunden Zahn die Zahnkrone vom Zahnschmelz geschützt ist, wird der Zahnhals im Normalfall vom Zahnfleisch als Zahnhals-Schutz bedeckt, doch wenn der Zahnhals als oberer Teil der Zahnwurzel nicht durch mehr durch girlandenförmiges Zahnfleisch bedeckt wird, entstehen Zahnhalsprobleme, das bei Erwachsenen ein zunehmendes „Problem Zahnhals“ bedeutet, denn das Zahnfleisch schützt den Zahnhals vor äusseren Einflüssen. Empfindliche Zähne entstehen vielfach durch mechanische Zahn-Abnutzung (Abrasion) durch Weissmacher-Zahnpasten mit zu harten Putzkörpern, sodass schmerzhafte Reize und Zahnhalskaries Probleme bei freiliegenden Zahnhälsen sind. Bei Überempfindlichkeit der Zähne sollte eine weiche Zahnbürste für Zahnhals mit sensitiver Zahnpasta benutzt werden. Mundgeruch kann unterschiedliche Ursachen haben, wovon die meisten in der Mundhöhle zu suchen sind und von einem Problemzahn ausgehen können, doch kann es eine Medikamentöse Ursache mit Mundtrockenheit oder eine Genussmittelbedingte und Ernährungsbedingte Ursache sein. Zahnverfärbungen sind beim Mensch ein Zahn-Probleme, wo die Zahnfarbe ein störender Faktor bei der Zahnästhetik darstellt und die „Interne Zahnverfärbung“ wie auch die "Externe Zahnverfärbung" beim Zahnarzt durch Bleaching gelöst werden kann.

Gesundheitliche Zahnprobleme

Vielen Menschen fehlt das Bewusstsein für die gesundheitliche Bedeutung der Zähne, denn Zahnprobleme und Zahnersatzprobleme verursachen viele Übel.

Zahnproblem führen immer wieder zu Zahnschmerzen und Probleme mit Zähnen können Ursache für viele Krankheiten sein. Wenn Zähne und Mundmuskulatur nicht einwandfrei arbeiten, kann dies eine Reihe von unangenehmen Beschwerden auslösen wie Verspannungen, Tinnitus, Migräne oder Kopfschmerzen, denn Zahnfehlstellungen die zu Funktionsstörungen vom Kauorgan führen können für Verspannungen der Nackenmuskulatur sorgen. Bei Funktionsstörungen vom Kauapparat sind oft zunächst kleine Ursachen für die grosse Wirkung verantwortlich. Zähneknirschen oder Zähnepressen im Schlaf durch Stress im Alltag ist weit verbreitet. Wird die Störung nicht frühzeitig behandelt, werden die Beschwerden chronisch. Neben stressbedingter Muskelverspannung kann auch der falsche Biss oder ein fehlerhafter Stand der Zähne Ausgangspunkt für eine gestörte Funktion vom Kauorgan (Kausystem) sein. Die Kieferorthopädie befasst sich mit der Gebissentwicklung und deren Beeinflussung durch therapeutische Massnahmen. Selbst nach Wachstumsabschluss kann der Kieferorthopäde die Zähne noch bewegen, denn im Zahnbett lassen sich Zähne bewegen. Je früher im Zahngebiss bei Zahnproblemen durch den Zahnarzt, Kieferorthopäden oder Kieferchirurgen eingegriffen wird, desto kürzer und geringer ist der Therapieaufwand beim Zahnengstand, lutschoffenen Biss, Kreuzbiss, wo meist der Oberkiefer im Vergleich zum Unterkiefer zu eng ist, denn bei dem Kreuzbiss (schiefer Biss) handelt es sich um eine Fehlstellung, wo die unteren Zähne die oberen überdecken. Bei der Progenie beissen die unteren Schneidezähne über die oberen, was ein "vorstehendes Kinn" zur Folge hat und vielfach mit Kreuzbissstellungen bei Backenzähnen wie auch weiteren Zahnstellungsanomalien einhergehen kann. Der Vorbiss oder auch verkehrte Überbiss (Scherenbiss) ist die Verschiebung vom Unterkiefer nach vorn und stellt den Gegensatz zum Überbiss (Hasenzähne) dar.

Zahnprobleme müssen nicht sein

Zahnprobleme oder Zahnersatzprobleme können für vieles verantwortlich sein.

Zahnfehlstellung und Kieferfehlstellung können gesundheitsschädliche Auswirkungen auf den ganzen Körper haben. Ursachen und Auslöser von Zahnfehlstellung oder Kieferfehlstellung sind vielfältig, so kann eine schlecht sitzende Prothese oder zu hohe oder zu tiefe Zahnfüllungen als Zahnersatzproblem sowie fehlende Zähne für Zahnprobleme oder eine Funktionsstörung verantwortlich sein, denn das Kausystem ist durch Nervenbahnen eng miteinander verflochten und genau aufeinander abgestimmt. Unsere anscheinenden gesunden Zähne können für Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Unruhe, Zorn oder Niedergeschlagenheit verantwortlich sein. Dies bedeutet nicht, dass Zahnprobleme nach der Zahnbehandlung von allen Symptomen sofort oder überhaupt befreit sind, denn Zahnfehlstellung die zu Funktionsstörungen vom Kauorgan führen und für Verspannungen der Nackenmuskulatur sorgen, können ihre Wirkung noch länger zeigen. Durch Zahnlücken können Bissprobleme, Zahnfehlstellungen und Abweichung der Zahnstellung (Bissanomalien) entstehen, das immer auch zu Okklusionsanomalien führt.

Bei bestimmten Voraussetzungen oder vorausgegangenen Zerstörung der Zähne ist es möglich, dass Problemzähne nicht mehr zu retten sind.

Zahnprobleme,  Zahnarzt, Zahnersatz, Zähne

Wenn Zähne nicht mehr zu retten sind, lässt sich die Kaufunktion und die Zahn-Ästhetik durch den Zahnersatz wieder herstellen.

Gesundheitliche Probleme können Zahnprobleme sein

Gesundheitliche Probleme können gesundheitliche Zahnprobleme sein, die meisten Zahnprobleme treten nicht plötzlich auf, sie machen sich meistens bereits einige Tage, Wochen oder Monate im Voraus "Zahnschmerz als Alarmsignal" bemerkbar.

Zahnprobleme und Zahnschmerzen sind vielfach nicht die Ursache vom Zahn, sondern Symptom einer Störung im Organismus, denn gesundheitliche Probleme haben ihre Ursache nicht immer am Ort der Störung, da ein erkrankter Zahn auch Symptome an Gelenken auslösen kann. Zahnkrankheiten können zu starken Schmerzen und körperlichen Schäden führen. Beim Zähneknirschen das durch Stress hervorgerufen werden kann, entstehen nicht nur Zahn-Probleme, denn es leidet auch die Kaumuskulatur wie auch die Kiefergelenke und wenn die Zähne überbelastet sind, können zugleich auch Kopfschmerzen und Gesichtsschmerzen entstehen. Kieferschmerzen werden als besonders störend empfunden, da sie das Kauen, Sprechen und Trinken beeinträchtigen und ausserdem sehr grosse Schmerzen verursachen können. Gesundheitliche Probleme müssen ihre Ursache nicht am Ort der Störung haben, denn ein erkrankter Zahn kann auch Symptome an Gelenken auslösen und so können Zahnschmerzen und Zahnprobleme auch Symptom einer Störung im Organismus sein. Für Zahnprobleme sind aber vielfach Kariesbakterien als Karieserreger für die Kariesbildung und kariösen Läsionen verantwortlich wie auch "Zahnentzündungen". Beim Diastema als „Zwischenraum zwischen den Schneidezähnen“ handelt es sich nicht um eine Krankheit, sondern vielmehr um ein ästhetisches Zahnproblem.

Zahnärzte + Zahnbehandlung

Zahnärzte behandeln Zähne, Kieferknochen,
Zahnfleisch, aber auch Zahnruinen, denn
Zahnruinen sollten nicht unter
Denkmalschutz stehen

OPTI-DENT