Kinderzähne, Milchzähne, Zahndurchbruch, Babys Zahnen

Kinderzähne

Die ersten Zähne beim Baby

Wann die ersten Zähne beim Kind (Baby) kommen ist sehr unterschiedlich und abhängig von der Zahnentwicklung, die vom Kieferwachstum abhängig ist.

Das Wachstum der Zähne kann beim Kind nur geordnet ablaufen, wenn die Gesichtsweichteile im Kieferbereich und Gesichtsbereich entsprechend mitwachsen. Der Zahnbogen im Oberkiefer erreicht seine fast endgültige Grösse vor den ersten bleibenden Backenzähnen im Alter von ca. 4 Jahren, denn in den späteren Jahren erfolgt in der Verlängerung der Zahnreihe nur der Knochen-Anbau in der Zahnbogenform, so dass auch im Alter von ca. 12 Jahren, die zweiten bleibenden Backenzähne mit den Weisheitszähnen Platz für den Zahndurchbruch finden sollten, was im Besonderen bei den Weisheitszähnen nicht immer der Fall ist und Weisheitszahn-Probleme entstehen.

Beissring im Babymund ist ein ideales Spielzeug, wenn beim Baby die ersten Zähne wachsen.

Erste Zähne, Kind, Baby, Beissring Babymund

Zwischen dem vierten und dem siebten Lebensmonat bekommt ein Baby im Normalfall die ersten Zähne, sodass man dem Baby einen Beissring anbieten kann, wenn es zu "Zahnen" beginnt.

Innert 6. bis 8. der Schwangerschaft bilden sich im Embryo als frühe Form der Zahnentwicklung, wo die Keimanlage für 20 Milchzähne entsteht.

Die für den Aufbau der Zähne benötigten Stoffe bekommt man vor der Geburt aus dem mütterlichen Organismus, wobei eine richtige Ernährung während der Schwangerschaft ist für eine gute Entwicklung der Zähne für das werdende Kind wichtig ist. Die Gebissentwicklung des Babys wird durch das Stillen günstig beeinflusst, denn es ist ein optimales Trainingsprogramm für die Entwicklung vom Kieferknochen (Alveolarfortsatz) und der Kaumuskulatur. Beim Stillen wird die Kiefermuskulatur wie auch Mundmuskulatur stärker beansprucht, als aus der Milchflasche beim mühelosen Trinken. Da sich die Zähne bereits vor der Geburt unter dem Zahnfleisch heranbilden, kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass ein Baby bereits mit einem ersten Zähnchen auf die Welt kommt, das aber vielfach wieder ausfällt, weil es nur locker sitzt.

Die ersten Kinderzähne

Die meisten Babys kommen zahnlos zur Welt, doch stehen bereits vor der Geburt 20 Milchzähne im Kiefer bereit.

Die Kinderzähne sind beim Baby bereits vor der Geburt dicht gedrängt angelegt und warten nach der Zahnentwicklung (Odontogenese) versteckt im Kiefer auf den Zahndurchbruch (Dentition). Der Zeitpunkt vom Zahnen ist sehr unterschiedlich, denn es gibt Kinder die bereits mit Zähnen auf die Welt kommen und andere kriegen sie erst spät nach einem Jahr. Es gibt auch Menschen die behalten Ihre Kinderzähne bzw. Milchzähne während der ganzen Zeit bis ins hohe Alter, wenn keine bleibenden Zähne die als Ersatzzähne bezeichnet werden nachwachsen. Das Baby gibt durch verschiedene Anzeichen beim Zahnen zu verstehen, wenn die ersten Zähne kommen, indem das Baby nachts öfters aufwacht, wenn Schmerzen beim Zahnfleisch vorhanden sind, doch nicht jedes Kind kämpft mit dem Durchbrechen der ersten Zähne. Auf den Zahnungsvorgang reagieren Babys sehr unterschiedlich, die einen haben kaum Beschwerden wenn die ersten Zähne zum Vorschein kommen und andere reagieren sehr empfindlich auf den entstehenden Druck, wenn die Zähne durch das Zahnfleisch kommen. Die ersten Zähne kommen im Normalfall um den 6. Lebensmonat zum Vorschein, wobei die meisten Kinder als erster Zahn zuerst einen unteren Schneidezahn bekommen. Nach und nach arbeiten sich die anderen Zähne durch den Kiefer durch bis ein vollständige Milchgebiss 20 Milchzähne enthält, jeweils im Oberkiefer und im Unterkiefer vier Schneidezähne, zwei Eckzähne und vier Backenzähne.

Die ersten Zähne im ersten Gebiss das als Milchgebiss oder Milchzahngebiss bezeichnet wird.

Mittlere Schneidezähne 6 - 10 Monate
Seitliche Schneidezähne 6 - 14 Monate
Erste Backenzähne 12 - 18 Monate
Eckzähne 16 - 22 Monate
Zweite Backenzähne 20 -  30 Monate

Zur Vermeidung von Missverständnissen werden die ersten Zähne im Zahnschema Milchgebiss eindeutig bezeichnet.