Ästhetische Zahnmedizin: Zahnästhetik, schöne weisse Zähne

ZAHN-ÄSTHETIK

Beitragsseiten

Braune Zähne beim Mensch

Für Braune Zähne gibt es verschiedene Ursachen, meist ist es ein Zeichen dafür, dass eine Zahnerkrankung oder eine mangelnde Zahn-Hygiene vorliegt.

Mit zunehmendem Alter werden die Zähne gelber und dunkler, so dass man meist von brauen Zähnen spricht.

Braune Zähne verfäbt Zahnfarbe Zahnverfäbung

Strahlend weisse Zähne gibt es nur in der Werbung, doch haben braun verfärbte Zähne haben Auswirkungen auf das optische Erscheinungsbild.

Farbveränderungen der Zähne können nach einem Zahnunfall durch Einlagerung von Blutabbauprodukten infolge von einem Schlag oder Stoss auf den Zahn auftreten.

Braune Zähne gelten als ungepflegt und unappetitlich und haben Auswirkungen auf die Zahnästhetik und das optische Erscheinungsbild der GesichtsästhetikBraune Zähne können entstehen durch eine Zahnerkrankung oder sind ein Zeichen dafür, dass eine mangelnde Zahnhygiene und Mundhygiene im Mundraum vorliegt. Die krankhafte Braunfärbung der Zähne bedarf einer Zahnbehandlung beim Zahnarzt und eine natürliche Färbung der Zähne kann im Normalfall durch eine kosmetische Zahnreinigung beseitigt werden, nicht aber nach einer Wurzelkanalbehandlung wenn ein Zahn dunkel und gräulich wird, was ein Bleaching von innen notwendig macht. Die meisten Zähne verfärben sich mit zunehmendem Alter, sodass die Zähne im Laufe der Zeit von selbst gelblicher und bräunlicher und etwas dunkler werden, woran nicht zuletzt der Konsum von Kaffee, Schwarztee oder Nikotin etc. schuld sein kann, was eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt notwendig macht, damit braune Zähne wieder aufgehellt werden können. Um die natürliche Zahnfarbe erreichen zu können, braucht es vielfach eine Zahnaufhellung durch Bleaching, wobei es ein Zähnebleichen bzw. eine Zahnaufhellen zu Hause mit Bleichschiene oder ein Power Bleaching beim Zahnarzt gibt. Beim Bleaching werden die braunen Zähne beim Zahnarzt zuerst gereinigt und dann die Zähne mit einer Paste gebleicht, in der normal Wasserstoffperoxid enthalten ist.

Verfärbungen der Zähne

Die Gründe für Zahnverfärbungen liegen nicht ausschliesslich in der mangelnden Zahnpflege, denn die Zahnfarbe ergibt sich zunächst durch die Zähne selbst, denn die Zahnhartsubstanzen Zahnbein und Zahnschmelz sind verschieden hell.

Ein wichtiger Faktoren ist die Zusammensetzung der Zahnstruktur und vom Zahngewebe und der Dicke vom Zahnschmelz. Das Farbspektrum der Zahnfarben liegt dabei zwischen Zahnweiss, Zahnbeige und gelblichen Zähnen, denn die entsprechende Farbe wird wahrgenommen wie Zahnbein, Zahnmark und Zahnschmelz zusammen. Am häufigsten sind Farbstoffe aus Nahrungsmitteln und Genussmitteln wie Tee, Kaffee, Rotwein sowie das Rauchen schuld, das bräunlichen Flecken auf den Zähnen verursachen kann. Bestimmte Nahrungsmittel und Getränke wie auch einige Medikamente können die ungewollten braunen oder gelben Verfärbungen der Zähne verursachen, so das Medikamente Tetrazyklin. Beim Kind können Zahnverfärbungen durch die während der Schwangerschaft eingenommen Tetrazykline entstehen, wobei diese Zahnverfärbung (Tetrazyklinverfärbungen) nicht mehr von selbst verschwindet. Braune Zähne oder braunen Flecken auf den Zähnen schmerzen nicht, verursachen keine Beschwerden, stören aber den optischen Eindruck bzw. die Bioästhetik. Auch Wurzelfüllungen in abgestorbenen Zähnen (tote Zähne) können die Zähne von innen her grau verfärben, was eine interne Zahnverfärbung ist, im Gegensatz zu externen Zahnverfärbungen, wo es sich um Ablagerungen auf der Zahnoberfläche handelt.

Zahngesundheit beim Mensch

Die Gesundheit der Zähne ist wichtig, denn langes zuwarten mit der Zahnsanierung kann beim Mensch für die Funktion vom Gebiss zu einem Problem werden. Die Zähne dienen nicht nur der Gesichtsästhetik, denn Zähne haben eine wichtige Funktion bei der Aussprache und bei der Nahrungszerkleinerung, die Auswirkungen auf den ganzen Körper hat.

OPTI-DENT Fachberatung Zahnmedizin für Zahngesundheit