Voruntersuchung beim Zahnarzt vor Zahnbehandlung

VORUNTERSUCHUNG

Beitragsseiten

Zahnstatus

Zahnstatus bedeutet die Befunderhebung über den Zustand vom Gebiss.

Als Zahnstatus wird die Erfassung vom Gebisszustand bezeichnet, wo der Zahnarzt alle Zahnfehlstellungen, Zahnerkrankungen und Parodontopathien (Parodontalerkrankungen) wie auch Zahnimplantate als künstliche Zahnwurzeln und jeden Zahnersatz wie Inlays oder Onlays in schriftlicher Form festhält. Bei der Behandlungsplanung wird der Zahnstatus dokumentiert und bei der Erstellung von Heil- und Kostenplan als Kostenvoranschlag eingetragen und im Zahnschema die "Zahnnummer" (Nummerierung im Quadrant) eingezeichnet.

Zahnstatus, Parodontalstatus, Gebiss, Befund

Die systematische Erfassung vom Gebisszustand wird als Zahnstatus bezeichnet und das digitale Röntgen ist einer der wichtigsten Bestandteile für eine moderne und minimalinvasive Zahnbehandlung.

Als Zahnstatus wird die Erfassung vom Gebisszustand beim Zahnarzt bezeichnet und ist der Befund vor einer Zahnsanierung.

Mit Zahnsanierung ist die Wiederherstellung der Zahngesundheit gemeint, wozu ein Befund über den Zahnstatus erforderlich ist, damit der Zahnarzt eine Übersicht über Zahnkrankheiten und Zahnfleischerkrankungen sowie die zu leistenden Zahnbehandlung und deren Möglichkeiten erhält. Bei der Erhebung vom Zahnstatus wird das Zahngebiss vom Zahnarzt oder Zahnspezialisten quadrantenweise untersucht und den Befund in einem Zahnschema eingetragen und dokumentiert. Bei allen Zahnpatienten erstellt der Zahnarzt vor Behandlungsbeginn der Zahnbehandlung einen Parodontalstatus. Durch die Befunderhebung ergibt sich dann eine Risikoerkennung wie auch die Erkennung für Therapie und möglichen Zahnersatz, das für die Arbeitsplanung und die Zahnarztofferten wichtig ist. Der Zahnarzt registriert beim Zahnstatus die Erhaltungswürdigkeit der Zähne und die Bedürftigkeit vorhandener zahnärztlicher Restaurationen, was als "Konservierende Zahnbehandlung" bezeichnet wird. Beim Zahnstatus bzw. Gebiss-Status wird auch der Zahnersatz miteinbezogen wie Stützelemente mit Geschiebe oder Riegel, Teleskopkronen, Metallkeramikkronen oder Brückenglieder der Zahnbrücke etc. und in schriftlicher Form festgehalten.

Parodontalstatus

Als Parodontalstatus wird der Befund beim Zahnarzt vom gesamten Zahnhalteapparat bezeichnet.

Der Parodontalstatus ist eine klinisch und Röntgenologische Befunderhebung vom gesamten Zahnhalteapparat kombiniert mit der geplanten Therapie, denn in der Parodontologie spielen Bakterien im Mund in den Zahnfleischtaschen eine wichtige Rolle für die Entstehung und Behandlung von Parodontalerkrankungen. Da Zahnfleischtaschen durch das menschlichen Augen unter dem Zahnfleisch nicht sichtbar sind, braucht es einer Röntgenaufnahme und einen genauen Parodontalstatus der nur mit Hilfe einer Parodontalsonde vorsichtig beim Zahnarzt sondiert werden kann, um den Grad der Parodontose bestimmen zu können. Der Parodontalstatus dient auch dem Therapieverlauf, damit die notwendigen Abstände der Prophylaxesitzungen (Zahnprophylaxe) beim Zahnarzt bewertet werden können. Beim Zahnstatus werden Kariesbefall (kariöse Läsionen), fehlende Zähne, ersetzte Zähne, Zahnfüllungen, Zahnersatz wie Zahnimplantate, Inlays, Onlays, Overlays und Überkronungen sowie Zahnfleischerkrankungen (Zahnfleischschwund), Zahnfehlstellungen oder Zahnerkrankungen und Zahnhalsprobleme, Munderkrankungen sonstige Erkrankungen im Kieferbereich (Kiefergelenkschädigung) in einem Zahnschema dokumentiert. Ergänzend zum Parodontalstatus kann eine Photo-Dokumentation mit intraoralen und extraoralen Zahnröntgen-Aufnahmen wie 3D-Volumentomographie durchgeführt werden oder auch spezielle ergänzende Diagnose-Massnahmen wie die Okklusionsanalyse bei Okklusionsstörungen (Verzahnung beim Kieferschluss) für ein Okklusionskonzept, denn Okklusion bedeutet in der Zahnmedizin "Kontakt zwischen den Zähnen beider Kiefer".

Der Zahnstatus bzw. Parodontalstatus ermöglicht eine übersichtliche Darstellung über auffällige pathologische Befunde der Mundschleimhaut und vom Zahnbett und der Röntgenstatus ist die röntgenologische Darstellung vom Unterkiefer und Oberkiefer sowie aller Zähne. 

  Voruntersuch beim Zahnarzt für Zahnbehandlung

Verlangen sie eine Informationsmappe für die Zahnarzt-Voruntersuchung.

Ein Zahnarztpreisvergleich für eine Zahnbehandlung oder eine Zahnsanierung mit Zahnersatz ist erst nach einer Voruntersuchung beim Zahnarzt durch eine Zahnarzt-Gegenofferte möglich. Eine Zahnarzt Zweitmeinung und Beratung über Zahnbehandlung ist besonders bei der Zahnsanierung mit arbeitsaufwendigem Zahnersatz wie auch bei Zahnarztangst immer sinnvoll.