Voruntersuchung beim Zahnarzt vor Zahnbehandlung

VORUNTERSUCHUNG

Anamnese beim Zahnarzt

Die Anamnese ist die Vorgeschichte einer Krankheit nach den Angaben des Zahn-Patienten die dem Zahnarzt zur Erkennung von Risikofaktoren dient.

Anamnese Zahnarzt Vorgeschichte Krankheiten 

Die Anamnese ist die Schilderung der Krankheits-Vorgeschichten aus der Sicht des Zahnpatienten.

Anamnese

Die Anamnese wird meist in Form von einem Fragebogen und im Gespräch mit dem Zahnarzt ermittelt.

Der Anamnesebogen wird bei der Aufnahme neuer Patienten benutzt und liefert einen kurzen Überblick über aktuelle oder chronische Beschwerden, Krankheiten, Allergien und Überempfindlichkeiten sowie Medikamenteneinnahme oder Chemotherapie etc. Als Anamnese wird die Erfassung der Entwicklung einer Krankheit mit ihrem Beginn und dem Auftreten sowie dem Verlauf der verschiedenen Beschwerden bezeichnet. Bei der Anamnese werden Leitsymptome sowie Krankheitsangaben aus dem Familienbereich abgefragt und nicht nur Zahnprobleme gezielt angesprochen. Die Anamneseerhebung kann bereits zu einer Verdachtsdiagnose führen und Informationen können Rückschlüsse auf Risikofaktoren und kausale Zusammenhänge erlauben. Häufig ist durch eine sorgfältige Anamnese eine Diagnose möglich, was für die Therapie beim Zahnarzt Voraussetzung ist. Wichtig ist im Rahmen von diesem Gespräch, eine gute Zahnarzt-Patienten-Beziehung herzustellen, im Besonderen bei Zahnpatienten mit Zahnarztangst.

Familienanamnese

Die Familienanamnese erfolgt, weil die Zähne genetisch beeinflussbar sind, denn die einen besitzen mehr Abwehrstoffe gegen Bakterien im Speichel als andere oder gleichmässigere Zähne, die leichter zu reinigen sind, was meist vererbt ist.

Die Familienanamnese ist Teil der Eigenanamnese die Aufschlüsse über Erbkrankheiten und Anfälligkeiten bestimmte Erkrankungen ergeben können wie gehäuftes Auftreten von Tumoren, Allergien oder Infektionskrankheiten sowie Zahnfehlstellungen und Kieferfehlstellungen, vererbbare Widerstandsfähigkeit oder die Gestalt der Zähne, was zu mehr Plaqueanlagerung führt wie enge Stellung der Zähne oder enge Fissuren usw. Auch gibt es genetisch bedingte Unterschiede im Aufbau der Zähne und unterschiedliche biologische Abwehrfaktoren im Mund, die gegen Zahn-Karies wirken wie Substanzen im Mundspeichel, die Bakterien im Mund bekämpfen oder andere Bestandteile, die verhindern dass sich die Bakterien an den Zähnen festhalten können sowie Wirkstoffe die Säuren schneller unschädlich machen können. Nebst Medikamenten, die den Speichelfluss behindern, kann auch ein geöffneter Mund im Schlaf zu schlechten Zähnen führen, denn Speichel ist ein wichtiger Faktor für gesunde Zähne. Ohne Mundspeichel gleichen die Zähne bereits innerhalb von einem Monat einer Ruine.

Zahnbehandlung Budapest

Vorgehen bei Zahnreisen für günstige Zahnbehandlung.

Die Zahnbehandlung Budapest ist geeignet auch für einen Kurzurlaub mit Zahnbehandlung, denn man hat die besten Möglichkeiten für Ausflüge in Budapest und Umgebung sowie die besten Verkehrsverbindungen in alle Randregionen von Ungarn, denn die Hauptstadt Budapest ist das Zentrum und der Verkehrsknotenpunkt aller öffentlichen Verkehrsmitteln.