Zahnbehandlung Ungarn in der Kultur-Haupstadt Budapest

BUDAPEST / UNGARN

Weltkulturerbe Ungarn

Ungarn ist nicht nur das Land der Zahnärzte und Zahnbehandlungen, sondern auch ein Land mit vielen Weltkulturerbe-Stätten.

Dank der UNESCO wurden die schönsten und wertvollsten Objekte der Welt unter Schutz gestellt, so die Benediktinerabtei von Pannonhalma.

Weltkulturerbe Ungarn Sehenswürdigkeiten Buda

Pannonhalma, bis 1965 Győrszentmárton, auf Deutsch Martinsberg.

Das bedeutendste geschützte sakrale Baudenkmal ist die Benediktinerabtei von Pannonhalma.

Die Geschichte der auf dem heiligen Berg der römischen Provinz Pannonia (Mons Sacer Pannonia) errichteten Erzabtei ist ebenso alt wie die Geschichte Ungarns. Die heidnischen ungarischen Stämme kamen aus dem Osten (etwa 896) in das Karpatenbecken. Fürst Géza und sein Sohn König Stephan I, der Gründer des Staates war, hatte erkannt, dass ein weiterbestehen des ungarischen Volkes nur Erfolg haben kann, wenn ein stabiler feudaler Staat gegründet wird unter Einbezug des Christentums. Géza rief darum zur Verbreitung der christlichen Ideen und der europäischen Kultur Benediktinermönche aus Italien und Böhmen in das Land.

Weltkulturerbe-Stätten in Ungarn

Ungarn als kleines Land ist aufgrund ihrer Einzigartigkeit reich an UNESCO Weltkulturerbe und Sehenswürdigkeiten, denn dazu gehören acht Welterbe-Stätten, davon sieben Kulturerbe-Stätten und eine Naturerbe-Stätte dazu.

Die Weltkulturerbe-Stätten in Ungarn zeigen eine breite Palette, denn unter den geschützten Denkmälern und Territorien findet man kulturelles Erbe, wie das lebendige Freilichtmuseum von Hollókő oder auch wunderschöne Landschaften wie die Puszta vom Nationalpark Hortobágy.

Weltkulturerbe Ungarn, Dorf Hollókő, Burg,

In der Region Budapest kann man wie in Budapest selbst, viele historische Gebäude und Kunstdenkmäler bewundern.

Die Stätten des Weltkulturerbes in Ungarn

Jedes ungarische Weltkulturerbe verfügt über eine eigene Stiftungen die sich um den Zustand kümmern, diese einzigartigen Objekte zu erhalten.

Die Hauptstadt Budapest mit dem Burgviertel bietet mit dem "UNESCO-Weltkulturerbe Budapest" mit den vielen schönen Gebäuden, Palästen, Kirchen, Brücken und Plätze entlang der Donau weltweit eines der beeindruckendsten Panorama. Die Donaumetropole Budapest mit dem UNESCO-Weltkulturerbe entstand 1873 aus der Zusammenlegung der Ortschaften Buda, Obuda und Pest, wobei das Budaer Burgviertel eines der romantischsten Stadt-Teile ist. Das Weltkulturerbe in Budapest ist durch die Donau unterteilt, so zwischen der Freiheitsbrücke und Margaretenbrücke am Donau-Ufer von Buda und Pest. Einige Gebäuden von der Technischen Universität und das Gebiet der Kettenbrücke gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe wie auch das Gellertbad, der Gellertberg mit dem Freiheitsdenkmal und mit der Zitadelle auch die Burg auf dem Budaer Berg mit dem Königspalast wie auch die Bäder aus den türkischen Zeiten. Zum Weltkulturerbe am Donauufer gehört das Parlament in Pest wie auch der Roosevelt Platz, der Grisham Palast und die Ungarische Akademie für Wissenschaften. Viele Menschen gehen für eine Zahnbehandlung in die Donaumetropole Budapest, wo man gleichzeitig unzählige Sehenswürdigkeiten bewundern kann, denn die Kulturhauptstadt Budapest wird auch als "Paris des Ostens" genannt. Wenn eine Zahnbehandlung in Ungarn, dann beim Zahnarzt in Budapest, wo man die Zahnarztbehandlung mit Urlaub und Erholung in Budapest verbinden kann. Für eine günstige Zahnbehandlung mit Urlaub sollte man die Zahnarzt-Empfehlung bzw. das Vorgehen bei Zahnreisen beachten.

Sehenswürdigkeiten in Ungarn

Der Uferbereich der Donau und die Burg Buda in Budapest
Das historische Dorf Hollokö in der Region Nordungarn 
Die Höhlen in Aggtelek
Die Benediktinerabtei Pannonhalma
Der Nationalpark Hortobágy, Ungarische Tiefebene
Die Frühchristliche Grabkammer in Pécs, Region Transdanubien 
Die Kulturlandschaft, Region Neusiedler See
Die Weinregion Tokajer, Region Nordungarn 

Qualität Zahnbehandlung

Qualität kann man nicht billig machen
aber Zahnersatz bezahlbar

 

Zahnarztpreise