Ungarn: Orientierung, Geschichte, Kultur, Zahnbehandlung

Ungarn

Beitragsseiten

Ungarn im Pannonischen Becken

Ungarn als Binnenstaat in Mitteleuropa ist ein flaches Land in der Pannonischen Tiefebene und ist ein ausgedehntes Tiefland, wo es nur im Norden das Mittelgebirge gibt.

Das Mittelgebirge in Ungarn erstreckt sich vom Zemplén-Gebirge im Nordosten bis zum Bakonywald im Westen. Das Geschichtsträchtige Ungarn mit einer Aussengrenze von 2009 Kilometer in der Pannonischen Tiefebene ist bereits im 9. und 10. Jahrhundert in islamischen Quellen erschienen und grenzt an die Länder Österreich, Slowakei, Ukraine, Rumänien, Serbien, Kroatien und Slowenien. Historisch ist Ungarn (Magyarország) wegen der Geschichte vom Königreich Ungarn (Magyar Királyság) sehr interessant und wegen seinem Herrschaftsbereich relevant, denn es bestand von 1001 bis 1918 und 1920 bis 1946 in wechselnden Grenzen. Ungarn glänzt als relativ kleines Land  mit acht UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten und verschiedenen UNESCO Bio-Reservaten. Ungarn ist geteilt durch die Donau in das westliche Transdanubien mit der Kleinen Ungarischen Tiefebene (Kisalföld) und in die Grosse Ungarische Tiefebene (Alföld), die im zentralen und östlichen Teil von Ungarn von der Theiss durchflossen wird. Die Kleine Ungarische Tiefebene im Nordwesten von Ungarn ist ein fruchtbares Lössböden-Gebiet das grösstenteils aus dem Becken von Győr (Raab) besteht wo wegen dem milden Klima eine intensive Landwirtschaft betrieben werden kann. Die Grosse Ungarische Tiefebene eine aufgeschüttete mit Geröll und Sanden bedeckt ebene als weiträumige Fläche aus vorgeschichtlichen Zeiten in Ungarn. Die typische Puszta als Steppenlandschaft mit den Puszta-Tieren in Ungarn wie Ziehbrunnen, Einzelgehöften und extensiver Weidewirtschaft entstand durch die Rodung der Wälder und Trockenlegung der Auen, was zur Versalzung der Böden geführt hat. Durch eine aufwändige Bewässerung entstanden fruchtbare Böden, die den Anbau von Sonnenblumen, Mais und Tabak ermöglichte. Um die ursprüngliche Puszta-Landschaft zu schützen, wurde der Nationalpark Hortobágy geschaffen.

Ungarische Landschaft und Bodenverhältnisse

Ungarn hat eine abwechslungsreiche Landschaft die durch ein leicht welliges Terrain mit kleinen Hügel und zerschnittenen Platten bestimmt wird und verfügt wegen seiner beckenartigen Struktur grosse Wasserressourcen im Karpatenbecken.

Das Mittelgebirge in Ungarn ist in höheren Lagen mit dichten Laubwäldern besiedelt und viele Hänge und Becken sind mit fruchtbaren Böden bedeckt, was den Ackerbau, Obstbau und Weinbau ermöglichen. Ungarn hat dank einem ausgeprägten Kontinentalklima mit kalten Wintern und warmen Sommern und den guten Bodenverhältnissen wie den vulkanische Böden und in Tuffstein gehauene Kellergewölbe in verschiedene Weinregionen sehr guten Wein. Weinanbaugebiete Tolna, Szekszárd, Mecsek, Villány–Siklós sind in Südwest-Ungarn beheimatet, die Anbaugebiete Hajós-Baja, Kunság und Csongrád in Südost-Ungarn und die Weinregion Tokaj-Hegyalja, Bükk, Eger und Matra in Nordost-Ungarn. Zu Nordwest-Ungarn gehören die Weinanbaugebiet Sopron, Pannonhalma-Sokoró, Ászar-Nemzmély, Mór, Etyek-Buda und am Balaton (Pleso) Somlo, Zala, Balatonmellek, Badacson, Balatonfürded–Csopak und Südbalaton. Das Trinkwasser in Ungarn stammt zu 90 % aus der Grundwasserressource, wovon 15 % aus dem Grundwasser und 85 % aus dem Oberflächenwasser. Ungarn hat sehr unterschiedliche Bodenverhältnisse und ist Teilweise mit Sandboden (Arenosol-Boden), Auenboden (Fluvisol), Boden mit starker Anreicherung von organischem Moorboden (Histosol) wie auch mit Schwarzerde der Steppe (Chernozem) oder Veränderung vom Boden in Farbe, Struktur und Textur (Cambisol) bedeckt. Boden mit eingeschränkter Nutzbarkeit (Leptosole) gibt es in Ungarn wenig, dagegen mehr Boden mit Tonverlagerung (Luvisol) und Solonetz als Alkalische (basische) Böden oder auch Toniger Boden (Vertisole) und Phaeozemer Boden als Steppe und Waldlandschaft. In Ungarn entfallen von den 93`030 km² Landesfläche auf Gewässer wie Flüsse und Seen mit 690 km². Die grossen Flüsse in Ungarn sind Donau (Duna), Theiss (Tisza), Drau (Dráva), Hernád, Körös, Mur, Raab (Rába), Sajó und Zala, die für die ungarische Fauna und Flora ein sehr wichtiger Faktor sind wie auch als Transportweg und zum Angeln für ungarische Städte und Dörfer wichtig sind. Grössere Seen in Ungarn sind der Balaton-See, Velencer-See, Neusiedler-See, Belső-tó, Külső-tó und der Theiss-See als Stausee zur Regulierung vom Theiss-Hochwasser oder der Regattabahn-See als künstlicher See in Szeged für Kanusport und Rudersport.

Naturlandschaften in Ungarn mit intakter Natur

Ungarn hat eine aussergewöhnlich schöne Naturlandschaft an Fauna und Flora mit vielen UNESCO Bio-Reservaten.

In Ungarn sind ca. 2`200 Pflanzenarten und ca. 45`000 Tierarten beheimatet, wovon 535 Pflanzenarten und 855 Tierarten unter besonderem Schutz stehen, denn auf einer Gesamtfläche von 816`000 Hektar gibt es 142 Naturschutzgebiete, 38 Landschaftsschutzgebiete und 9 Nationalparks. Als selten geschützte Blumen gelten in Ungarn besonders die wilde Pfingstrose im Hügelland vom Mecsek, die mediterrane Nieswurz und die ungarische Windblume in der Gegend Nyírség. Die verschiedenen ungarischen Flüsse bieten den Besuchern eine Gelegenheit, die Natur in Ungarn hautnah erleben zu können, denn die Flüsse und Seen sind sehr fischreich, so gibt es viele Karpfen, Aale, Schwarze Graskarpfen, Hechte und Brassen, die sich in grossen Schwärmen aufhalten. Geschützte Vogelarten sind die Trappe, der Stelzenläufer und Säbelschnäbler, die in der südlichen Tiefebene besonders verbreitet sind. Auf den landwirtschaftlichen Landflächen leben vor viele Hasen, Fasanen, Rebhühner und Wachteln, doch kann man im Frühling auch grosse  Vogelschwärme wie Schwalben und Störche beobachten, die von Süden nach Norden ziehen. In den ungarischen Wäldern, Sümpfen und an Flüssen sind viele Füchse, Wildschweine, Hirsche und Rehe beheimatet.

Ungarn, das Land der heissen Quellen in Europa

Die Thermalquellen in Ungarn entstanden besonders in der Vergangenheit durch den lebhaften Vulkanismus an den Rändern vom Mittelgebirge.

Vulkanisches Gestein findet man besonders im Bakonywald und im Mátragebirge in Nordungarn, ansonsten das Mittelgebirge aus Dolomit und Kalkstein bestehen. Im Mátragebirge entstand die höchste Erhebung mit 1014 m durch den Kékes in Ungarn und im Südwesten von Ungarn erhebt sich das inselartig bewaldete Mecsekgebirge mit einer Höhe von bis zu 682 m. Über 1300 heisse Quellen sind in Ungarn ein Markenzeichen und der wichtigste Bodenschatz für Wasser-Kuren, denn mehr als 350 Quellen haben eine heilende Wirkung, davon sind alleine 123 Heilquellen in der Hauptstadt Budapest. Budapest und ganz Ungarn sorgt mit den vielen Thermalbädern, Heilbädern und Schwimmbädern nebst der Zahnbehandlung auch für eine gute Erholung in Budapest, das als Wellnessparadies für entspannende Kuren und für einen erholsamen Gesundheitsurlaub mit den meisten Sehenswürdigkeiten sorgt.

Ungarn See Heviz Thermalbäder Heilbäder Therme

Budapest und Ungarn haben mehr zu bieten als eine erstklassige, stressfreie Zahnbehandlung, denn die Kultur und Geschichte ist vielfältig.

Ungarn, das Land der Zahnärzte

Wie Budapest die Kurhauptstadt Europas ist, ist Ungarn das Land der Zahnärzte und Zahnbehandlungen.

Ungarn, Land, Zahnärzte, Zahnärztin, Budapest

Auch im Land der Zahnärzte, gibt es gute und weniger gute Zahnärzte, Zahnärztinnen und Zahnspezialisten wie überall auf der Welt, doch die Zahnärzte-Ausbildung in Ungarn ist sehr gut.

Günstige Zahnbehandlung in Budapest

Einen Zahnarzt wählen in Ungarn ist auch im Land der Zahnärzte nicht einfach, denn man sollte einen Zahnarzt auswählen, dem man vertrauen kann und der trotzdem Kostengünstig ist.

Zahnbehandlung Zahnarzt Ungarn Budapest

Ungarn, das Land der Zahnärzte und Zahnbehandlungen ist günstig.

Ungarn bietet eine breite Auswahl an spannenden Ausflügen und Freizeitangeboten, so im pulsierenden Stadtleben und Nachtleben, in reicher Vergangenheit oder in purer Natur.

Zahnarzt + Kieferorthopädie

Ein Lächeln ist die schönste Form
anderen die Zähne zu zeigen

 

Verlangen Sie eine Gratis-Gegenofferte