Budapest besichtigen, günstige Zahnbehandlung in Ungarn

Budapest

Stadtwäldchen Budapest ist sehenswürdig

Das Stadtwäldchen (Városliget) in Budapest ist ein angelegter Vergnügungspark und ein beliebtes Naherholungsgebiet im XIV. Bezirk.

Den südwestlichen Eingang vom Stadtwäldchen-Park als um 1810 angelegten Park mit einer Fläche von 1,2 km² bildet der Heldenplatz am Ende der Andrássy út. Im Stadtwäldchen von Budapest, das eine sumpfige Hügellandschaft war, befindet sich auch der Zoo Budapest als führender Tierpark in Osteuropa mit mit Elefanten, Löwen, Eisbären, Gorillas, Krokodile und Nashörnern sowie dem Botanischen Garten. Gegenüber dem Széchenyi-Bad gehört auch der Zirkus in Budapest zu den meistbesuchten in Europa. Für den Autoverkehr ist nur der nördliche Teil vom Stadtwäldchen als beliebtes Naherholungsgebiet freigegeben, das von der Promenade Kós Károly sétány durchzogen ist. Budapest bietet mit den vielen Erholungsgebieten und Kultureinrichtungen für eine günstige Zahnbehandlung in Ungarn einen optimalen Aufenthalt in Budapest. Am Rande vom Stadtpark in Budapest befindet sich zwischen dem Heldenplatz und der Vajdahunyad-Burg die 1926 erbaute grösste Kunsteisbahn (Freilufteisbahn) mit künstlichem Eis im Winter mit 12000 m² in Europa, die im Sommer als Ruderteich für Ruderboote benutzt wird. Auf diesem Freizeitplatz vom Stadtpark gibt es vom Frühling bis zum Herbst verschiedene sportliche und kulturelle Programme. Für die Erholung in Budapest bietet der Stadtpark alles, so auch der schöne Teich wie auch die vielen historischer Sehenswürdigkeiten.

Stadtwäldchen, Budapest, Badeanstalt, Stadtpark

Das Stadtwäldchen in Budapest ist ein Erlebnispark mit dem Széchenyi Heilbad.

Das Stadtwäldchen in Budapest ist ein Stadtpark

Das Budapester Stadtwäldchen ist eine künstlich angelegte Parkanlage aus dem Jahre 1810 wo das Gebiet Ende des 18. Jahrhunderts trockengelegt wurde, denn damals war es ein Moor.

Der bekanntesten Eingang in die Parkanlage zum Budapester Stadtwäldchen stellt der Heldenplatz am Ende der Budapester Boulevardstrasse dar, eine breite Prachtstrasse, der Andrássy Strasse dar. Der Stadtpark beherbergt den kleinen historischen Vergnügungspark (Vidámpark) mit dem 1906 erbaute Karussell, dem verhexte Schloss von 1912 und den beliebten Attraktionen wie Hulluymvasut und der 1922 erbaute Achterbahn als eine der ältesten Achterbahnen der Welt. Der Stadtpark ist ein Erholungsraum inmitten der Stadt Budapest, der hinter dem Heldenplatz beginnt. Auf der Westseite vom Vergnügungspark befindet sich das Verkehrs-Museum, das die Entwicklung vom Verkehrswesen mit historische Autos, Lokomotiven und Strassenbahnen aufzeigt. Als Zweigstelle vom Verkehrsmuseum liegt in der Nähe das Luftfahrtmuseum, wo Luftfahrzeuge und Raumfahrzeuge wie auch die Raumkapsel vom ersten ungarischen Astronauten zu sehen sind.

Stadtpark Budapest, Stadtwäldchen, Parkanlage

Der Strassenzug wurde zusammen mit der unter der Andrássy Strasse verlaufenden Földalatti, das die älteste U-Bahnstrecke im europäischen Kontinent ist, 2002 zum UNESCO Weltkulturerbe Budapest ernannt.

Den Heldenplatz erreicht man demzufolge problemlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Budapest wie der Budapester U-Bahn. Das Stadtwäldchen (Városliget) in der der ungarischen Hauptstadt Budapest ist der grösster Park und ein kulturelles Zentrum der sich im XIV. Bezirk in Budapest befindet. Der vom französischen Landschaftsgärtner Nebbion angelegte Stadtwäldchen-Park ist ein beliebtes Naherholungsgebiet in Budapest und erstreckt sich über eine Fläche von 1,2 km², das vorher eine Sumpflandschaft war.

Széchenyi  Heilbad im Stadtwäldchen

Das Széchenyi Thermalbad und Heilbad in Budapest findet man im Stadtpark bzw. Városliget (Stadtwäldchen), hinter dem berühmten Heldenplatz der mit der U-Bahn Nr. 1. resp. kleine Metro gut erreichbar ist.

Stadtwäldchen, Erlebnispark,Széchenyi Heilbad

Durch den prächtigen Haupteingang im Hauptgebäude im Széchenyi-Heilbad gelangt man über die Eingangshalle in die Kuppelhalle, die als Repräsentationsraum am schmuckvollsten ausgestaltet worden ist.

Das Széchenyi-Heilbad ist durch seine Ausmasse vom Bad das grösste Heilbad in Europa und wurde benannt nach dem Staatsmann Graf István Széchenyi.

Das Széchenyi Heilbad im Stadtpark ist dem Bergingenieur Vilmos Zsigmondy zu verdanken, denn es ist das erste Thermalbad in Pest und heute eines der grössten Badekomplexe in Europa. Ende des 19. Jahrhunderts wurden im Budapester Stadtpark erfolgreiche Tiefbohrungen durchgeführt und baden konnte man in einem "artesischen Bad" (ohne Pumpe) bereits 1881, was die Grundlage des im Jahre 1913 erbauten und später erweiterten Széchenyi Heilbades war. Die Bohrungen im Budapester Stadtwäldchen begannen  am 15. November 1868 und endeten erst im Januar 1878 in einer Tiefe von 970,48 Metern. 1904 durfte das Artesische Bad im Stadtwäldchen in Budapest den Titel Heilbad führen, 1907 entsprach dieses Bad den Ansprüchen nicht mehr, sodass beschlossen wurde, ein neues Bad zu bauen. 1936 wurde das Gebäude des Artesischen Bades abgerissen. Viele öffentliche SchwimmbäderThermalbäder, Hallenbäder, Freibäder und Heilbäder bieten Gelegenheit sich in Budapest sportlich zu betätigen sich auf Grund der zahlreichen Wellnessangebote nach der Zahnbehandlung in Budapest zu erholen und die Sehenswürdigkeiten zu geniessen.

Kirche im Stadtwäldchen Budapest

Der südwestliche Eingang vom Park „Stadtwäldchen Budapest“ bildet der Heldenplatz am Ende der Andrássy út und im nördlichen Teil wird das Stadtwäldchen von der Promenade Kós Károly sétány durchzogen die für den Autoverkehr freigegebenen ist.

Kirche im Stadtwäldchen Budapest für Hochzeiten.

Hochzeit, Kirche Stadtwäldchen, Budapest, Park

Auch die Adam Villa die für Hochzeiten geeignet ist, befindet sich in der Nachbarschaft vom Stadtwäldchen in Budapest und vom Platz der 56er, denn da stehenden romantische und elegante Villen.

Innerhalb der Parkanlage haben sich im Stadtwäldchen im Lauf der Jahre auf dem Gelände viele Erholungseinrichtungen und Kultureinrichtungen angesiedelt, sodass es auf dem Vergnügungspark mehrere Restaurants sowie diverse Denkmäler und Statuen gibt und sich auch das ungarische Verkehrsmuseum in Budapest angesiedelt hat. Das Verkehrsmuseum am Budapester Stadtwäldchen reiht sich in die Liste der sehenswerten Museen von Budapest ein, denn dieses Museum zeigt ein interessantes Panorama über die Entwicklung des Verkehrswesens in Ungarn, so von der Eisenbahn, Strasse, Luftfahrt und Flussschifffahrt. Sämtliche Aspekte der Fortbewegung und der Verkehrsgeschichte von Ungarn, ob zu Land, zu Wasser oder in der Luft finden im „Budapester Stadtwäldchen“ Beachtung.

Ungarisches Landwirtschaftsmuseum in Budapest

Das grösste landwirtschaftliche Museum in Europa befindet sich auf der Széchenyi-Insel im Stadtpark vom Gebäude Vajdahunyad, das zum Anlass der Milleniums-Ausstellung gebaut wurde.

In der Vajdahunyad-Burg auf der Széchenyi-Insel, im Stadtpark resp. „Budapester Stadtwäldchen“ ist das grösste landwirtschaftliche Museum von Europa untergebracht.

Stadtwäldchen, Landwirtschaftsmuseum, Ungarn

Die Gebäudegruppe wurde in der Hauptstadt Budapest auf Grund des von der Seite vom See sichtbaren Schloss "Vajdahunyad-Burg" genannt.

Das Landwirtschaftsmuseum in Budapest ist sehenswert

Für das Landwirtschaftsmuseum Ungarn, das grösste Museum für Landwirtschaft in Europa ist, hätte man keinen besseren Ort finden können als die in der Vajdahunyad-Burg im Budapester Stadtwäldchen auf der Széchenyi-Insel, welche schon an sich sehenswert ist.

Das im Stadtwäldchen von Budapest liebevoll gestaltete und für den Besuch mit Kindern geeignete Museum im barocken Flügel der Burg Vajdahunyad informiert über die Landwirtschaft, Viehwirtschaft und Forstwirtschaft der Gastfreundschaftliche Magyaren seit der Landnahme. Das Landwirtschaftsmuseum als Agrarmuseum oder Bauernmuseum ist ein Museum zur Agrargeschichte vom Land Ungarn. Beim Haupttor führt der Weg in die Aula mit den Marmorsäulen und der imposanten Marmortreppe vorbei an schön gemalten Wänden, mächtigen Kristallleuchten, wohlgeformten Säulen und bunten Glasfenstern. Das Gebäude im Stadtwäldchen in Budapest wurde zum Anlass der Milleniums-Ausstellung gebaut und ist seit 1897 als Museum für die Landwirtschaft, Viehwirtschaft und Forstwirtschaft bestimmt, dem Magyar Mezőgazdasági Múzeum nebst einigen Ausstellungen auf dem Lande, wie das Georgikon Hof-Museum in Keszthely, das Einzelhof-Museum in Lajosmizse oder das Landschaftsmuseum in Cece.

Das Vajdahunyad-Burg-Gebäude im Stadtwäldchen Budapest wurde zum Anlass der Milleniums-Ausstellung gebaut und gab 1897 Platz für das gegründete landwirtschaftliche Museum Ungarn.

Stadtwäldchen, Budapest, Burg, Vajdahunyad

Stadtwäldchen in Budapest mit Burg Vajdahunyad und dem grössten Landwirtschaftsmuseum in Europa.

Denkmal des Anonymus im Stadtpark Budapest

Die Plastik Anonymus gilt als eines der schönsten und populärsten Denkmäler in Budapest.

Vor dem Landwirtschaftsmuseum auf der Burginsel Vajdahunyad im Stadtwäldchen von Budapest befindet sich das Denkmal des Anonymus, ein 1903 von Miklós Ligeti entworfenes Denkmal zu Ehren eines im 12. bis 13. Jahrhundert lebenden anonymen Geschichtenschreibers Anonymus.

Stadtwäldchen Budapest, Denkmal, Anonymus  

Das Denkmal des Anonymus wurde errichtet im Stadtwald Budapest für den unbekannten Geistlicher Hofschreiber von König Béla der als Hofschreiber und Begründer der ungarischen Geschichtsschreibung gilt.

In der Parkmitte hinter dem Platz der Heldendenkmäler und gegenüber der Burg Vajdahunyad steht eines der berühmtesten Denkmäler in Budapest, es ist die Statue von Anonymus von Miklos Ligeti. Das Denkmal ohne Gesicht im Stadtwäldchen Budapest ist einem "unbekannten Dichter" Gewidmet, dass dieser vermutlich im Auftrag von König Béla IV. die erste ungarische Chronik niederschrieb.

Stadtpark Budapest, Stadtwäldchen, Városliget

Das Südende vom Budapester Stadtwäldchen zieren das Zeitrad (Időkerék) als grosses Granitdenkmal zum Beitritt von Ungarn zur Europäischen Union und das Denkmal an den Volksaufstand 1956 in Budapest als 56er-Denkmal (56-os emlékmű).