Kosten Zahnsanierung, Gebisssanierung, Zahnerneuerung

Kosten Zahnsanierung

Beitragsseiten

Gebisssanierung

Gebisssanierung kann durch eine günstige Vollprothese als Zahnersatz erfolgen.

Gebisssanierung Zahnsanierung Zahngebiss Zähne

Die Totalprothese ist die günstigste Variante der Gebisssanierung, der Prothesenhalt durch das Vakuum muss aber sichergestellt sein.

Zahngebiss erneuern

Der Zahnarzt nennt die Ganzzahnsanierung bzw. Gesamtsanierung alle Zähne eines oder beider Kiefer Gebisssanierung.

Als Gebiss bezeichnet man die Gesamtheit aller Zähne des Oberkiefers und Unterkiefers. Das Gebiss bzw. Zahngebiss beinhaltet also die Gesamtheit der Zähne des Oberkiefers und Unterkiefers. Das erste Gebiss ist das Milchgebiss bzw. Milchzahngebiss für die 20 Milchzähne. Das bleibende Gebiss, das bei der Gebisssanierung gemeint ist hat 32 Zähne. Milchzähne haben Platzhalterfunktion für die späteren bleibenden Zähne und sind massgeblich am Kieferwachstum beteiligt. Das Gebiss besteht aus einem oberen und einem unteren Zahnbogen. Der Zahnbogen bietet oft zu wenig Platz für eine ästhetische Eingliederung sämtlicher bleibenden Zähne im menschliche Kiefer, denn er ist von Natur aus sehr eng bemessen, sodass eine gute Zahnreinigung nicht immer einfach ist und es darum zu einer Gebisssanierung kommen kann. Eine Gebisssanierung kann durch eine Gebissprothese erfolgen, dass eine Prothese als Zahnersatz für das eigene Zahngebiss ist. Mit Gebissprothese ist vielfach eine Vollprothese gemeint, wenn keine eigenen Zähne mehr vorhanden sind. Die Totalprothese bzw. Vollprothese wird vielfach als Gebiss bezeichnet, die Gebissprothese ist eine Ableitung vom natürlichen Gebiss wie das Prothesengebiss. Diese Zahnprothese ist die günstigste, aber nicht immer die beste Lösung bei der Gesamt-Gebisssanierung. Beim gesunden Gebiss ist nur ein Teil jedes Zahns in der Mundhöhle sichtbar, nämlich die Zahnkrone. Unsichtbar bleibt die Zahnwurzel, die rund zwei Drittel der gesamten Zahnlänge ausmacht und den Zahn im Kieferknochen verankert. Die Wurzeln der Zähne sind vom Zahnhals bis zur Zahnwurzelspitze mit einer dünnen harten Schicht, dem Wurzelzement überzogen. Am Zement sind die Fasern befestigt, die den Zahn im Kieferknochen verankern.