Kosten Zahnsanierung, Gebisssanierung, Zahnerneuerung

Kosten Zahnsanierung

Beitragsseiten

Herausnehmbare Teilprothese

Für die Modellgussprothese ist die Mundpflege wichtig, denn Speisereste die sich anlagern können zu Schädigungen des Restgebisses führen.

Herausnehmbare Modellgussprothese Zahnersatz

Teilprothese im Unterkiefer

Die Modellgussprothese ist eine herausnehmbare Teilprothese und besteht aus einem Grundgerüst.

Die Modellgussprothese als herausnehmbare Teilprothese wird häufig als Klammerprothese genannt, denn die Verankerung der Teilprothese erfolgt mittels Klammern. Diese Technik der Klammerprothese ist relativ kostengünstig. Nachteilig ist, dass die Klammern bei der Klammerprothese sichtbar sind. Da sich an den Klammern Bakterienbeläge sammeln können, müssen Modellgussprothesen besonders gut gereinigt werden. Bei der Klammerprothese werden die künstlichen Zähne an einer Metallbasis befestigt und über Klammern mit den Restzähnen verankert. Auflagen und Klammern gefährden unter bestimmten Umständen den Zahnschmelz und durch eine ungünstige Belastung kann es zu erheblichen statischen Problemen kommen. Die Trageeigenschaften sind eingeschränkt und die Ästhetik wird durch die sichtbaren Klammern beeinflusst.

Modellgussprothese als Zahnersatz

Eine Teilprothese als Zahnersatz kann in unterschiedlichen Ausführungen hergestellt werden.

Die einfachste Ausführung einer Teilprothese besteht aus einer Kunststoffbasis und den zu ersetzenden Zähnen und gebogenen Halteelements und Stützelementen, den sogenannten Klammern als Halteelemente. Die Modellgussprothese ist als Standardversorgung beim Verlust mehrerer Zähne sinnvoll, wenn festsitzender Zahnersatz wie Zahnimplantate nur erschwert möglich sind. Die Modellgussprothese dient hauptsächlich der Wiederherstellung der Funktionen Kauen, Sprechen und Aussehen resp. dem Gesichtsausdruck. Die Zahnprothese als Modellgussprothese ist ein abnehmbarer Zahnersatz und kann somit ausserhalb des Mundes gereinigt werden. Beim Verlust weiterer Zähne kann die Zahnprothese in den meisten Fällen erweitert werden. Die elastischen Klammern umfassen die noch vorhandenen natürlichen Zähne resp. Zahnkronen. Der Prothesensattel liegt auf dem Kieferkamm auf, wodurch der Zahnersatz meist auf Zähnen und auf Zahnfleisch getragen wird. Die Klammerprothese muss optimal passen, um Hebelwirkungen auszuschliessen zu können, die das Restzahngebiss schädigen können.

Einstückgussprothese

Unter Modellguss versteht man eine Einstückgussprothese, ein herausnehmbare Modellgussprothese die an den Restzähnen mit Klammern und Auflagen befestigt ist und als Zahnersatz verwendet wird.

Probleme mit klammerverankerten Einstückguss-Prothesen sind häufig, sodass diese Versorgungsform als minderwertige aber günstige Therapievariante angesehen wird. Die Klammerprothese besteht aus einem Grundgerüst, das die künstlichen Zähne trägt und das mit geeigneten Haltevorrichtungen und Stützvorrichtungen an den vorhandenen eigenen Zähnen befestigt wird. Die Modellgussprothese ist eine Form von herausnehmbarem Zahnersatz. Für den Oberkiefer gestaltet man die Basis vielfach als Platte und im Unterkiefer als Bügel.

Partielle Prothese

Die Modellgussprothese ist eine Partielle Prothese bzw. eine Teilprothese mit Gussklammern.

Die Modellgussprothese die auch Einstückguss-prothese genannt wird, ist ein herausnehmbarer partieller Zahnersatz. Mit den Klammern wird die Modellgussprothese am Restgebiss fixiert. Die Modellgussprothese als „Partielle Prothese“ zeichnet sich dadurch aus, dass ihre Basis aus einem gegossenen Metallgerüst besteht. Auf dieser Basis werden mit Hilfe von Kunststoff, der die Farbe des Zahnfleisches hat, die zu ersetzenden Zähne aufgestellt. Der Zahnfleischfarbene Prothesensattel mit den Ersatzzähnen aus Kunststoff füllen die Zahnlücken die durch den Zahnverlust entstanden ist aus. Eine Modellgussprothese wird meist dann angefertigt, wenn die hinteren Backenzähne fehlen und eine Freiendlücke bzw. Freiendsituation besteht, so dass eine Brücke nicht mehr möglich ist. Dieser Zahnersatz muss, damit schädliche Hebelwirkungen auf die restlichen Zähne vermieden werden optimal sitzen und funktionieren. Die Konstruktion und Verteilung der Halteelemente richtet sich nach den Gegebenheiten vom Restzahngebiss, denn bei der Modellgussprothese kann gegebenenfalls auf Klammern im sichtbaren Bereich nicht verzichtet werden. Bei einer herausnehmbaren Modelgussprothese werden für die Klammern und Auflagen die Zähne beschliffen bzw. vom gesunden Zahn muss Substanz entfernt werden, auch wenn es nur wenig ist. Danach erfolgt eine Abdrucknahme von beiden Kiefern. Bei den Einproben wird die genaue Bisslage, Form und Zahnfarbe der zu ersetzenden Zähne und die exakte Passung der Modellgussprothese festgelegt. Wenn der Kieferkamm schrumpft, lassen sich unter der Basis entstandene Hohlräume durch eine Prothesenunterfütterung wieder ausfüllen. Wenn eigene Zähne später verloren gehen, ist eine Erweiterung der Prothese möglich. Durch den Herausnehmbaren Zahnersatz ist eine Prothesenpflege und gute Mundhygiene möglich.

Zweitmeinung für Zahnersatz

Wer sich über die  Wahl an Zahnersatz vor einer Zahnsanierung unsicher ist, sollte sich eine Zweitmeinung bei einem anderen Zahnarzt einholen, denn beim Zahnersatz gibt es verschiedene Möglichkeiten mit unterschiedlichen Kosten für Zahnersatz (Zahnarzttarife). Bei der Zahn-Prothetik stellt sich immer die Frage ob ein fester oder abnehmbarer Zahnersatz (Zahnersatz-Prothetik) besser ist, doch das kann nicht generell beantwortet werden da es von der Situation im Munde abhängig  ist wie auch vom Patientenwunsch.