Hygiene im Mundraum: Zähne, Zahnersatz und Zunge

Mundhygiene

Beitragsseiten

Zahnhygiene beim Mensch

Saubere Zähne und gesundes Zahnfleisch sind nicht nur Kosmetik, sondern schützen Zähne und Zahnfleisch vor Zahnkrankheiten und Zahnfleischerkrankungen sowie vor Zahnschmerzen.

Zahnhygiene Mundhygiene Zahnpflege Zahn

Bei der Mundhygiene wird unterschieden zwischen Zahnpflege und Prothesenhygiene bzw. Prothesenpflege als Zahnersatzpflege

Unsere Zähne benötigen eine regelmässige Zahnpflege wie auch der Zahnersatz eine Zahnersatzpflege braucht, hierzu gehört das Zähneputzen und die professionelle Zahnreinigung (Mundpflege), um Essensreste oder die hart gewordenen Plaque (Zahnstein) zu entfernen. Vernachlässigte Prothesenhygiene kann Zahnfleischentzündungen, Mundgeruch oder auch Karies an den verbleibenden eigenen Zähnen zur Folge haben. Zur Zahnreinigung gehört auch die Säuberung der Zahnzwischenräume mit Zahnseide und Interdentalbürstchen. Ohne Zahnhygiene wächst der Zahnstein weiter und die Essensreste fördern Zahnkaries sowie Parodontitis. Täglich nach jeder Mahlzeit sollten die unentbehrlichen Zähne intensiv geputzt werden, was bedeutet, min.  zwei Minuten intensiv mit Zahnpasta die Zähneputzen, damit die in der Zahnpasta enthaltenen Inhaltsstoffe ihre Wirkung entfalten können. Die Zahnreinigung sollte nach säurehaltigen Nahrungen (Obstsäfte, Äpfel etc.) nicht sofort erfolgen. Bei Zahnersatz wie Zahnimplantate, Zahnbrücken, Zahnprothesen und im Besonderen bei Zahnspangen etc. ist eine gute Mundhygiene besonders wichtig.

Zahnärzte + Zahnbehandlung

Zahnärzte behandeln Zähne, Kieferknochen,
Zahnfleisch, aber auch Zahnruinen, denn
Zahnruinen sollten nicht unter
Denkmalschutz stehen

OPTI-DENT