Mund, Mundhöhle, Speichel, Speicheldrüsen, Speichelfluss

Mund

Die Wange wird beim Mensch als Backe bezeichnet

Die Wange wird wie die Lippe von einer mittleren Muskelschicht gebildet, die innen von Schleimhaut und aussen von Gesichtshaut bedeckt ist.

Zwischen äusserer Haut und Muskulatur befindet sich ein Fettpolster, wo sich in der Wand der Backen (Bucca) kleine Speicheldrüsenpakete befinden, die als Backendrüsen (Glandulae buccales) bezeichnet werden. Gegenüber von den zweiten oberen Molaren mündet der Ausführungsgang der Ohrspeicheldrüse (Glandula parotis) in der Wange. Von der Wangenschleimhaut ziehen vereinzelte Wangenbänder zum Alveolarfortsatz. Diese Schleimhautbänder können bei zahnlosen Patienten den Sitz einer Vollprothese beeinträchtigen.

bleibendes gebiss Menschen mit blassen Wangen werden als kränkelnd angesehen, so dass vielfach die Backen etwas geschminkt werden, denn roten Wangen gelten als schön und gesund. Zu einer schönen Gesichtsästhetik gehören nicht nur schöne Zähne mit gesundem Zahnfleisch und Girlandenförmigen Zahnfleischverlauf mit schöner Zahnfleischfarbe das hellrosa ist, denn der ganze Mund mit Lippen, Wangen Kinn, Augen, Ohren und Stirn beeinflussen die Gesichtsästhetik.

Die Ästhetik vom Gesicht kann durch ein Gesichts-Lifting oder eine ästhetische Operation verbessert werden, also die Ästhetikoperation vom Augenlid, die Kinnästhetik-Operation, das Augenbrauenlifting, die Stirnstraffung oder auch Lippenfüllungsästhetik.