Zahnfleischprobleme, Zahnfleisch blutet, Zahnfleischrückgang

Zahnfleisch (Gingiva)

Empfindliches Zahnfleisch

Empfindliches Zahnfleisch ist meist ein sehr dünnes Zahnfleisch oder es ist eine Erkrankung der Zähne im Bereich vom Gebiss.

Kamille ist eine alt bewährte Heilpflanze, die bei einer Zahnfleisch-Entzündungen die vielfach bei dünnem Zahnfleisch entsteht sehr gut helfen kann, wenn man das empfindliche Zahnfleisch mit aufgekochtem Kamillen-Tee einreibt. Um Schmerzen an empfindlichen Zahnfleisch anzugehen, gibt es auch unterschiedliche Möglichkeiten aus der Apotheke zum Spülen oder zum Einreiben, doch zuerst sollte beim Zahnarzt abgeklärt werden, ob es sich bei den Zahnfleischproblemen um geschwollenes Zahnfleisch oder wirklich um empfindliches Zahnfleisch handelt und ob es sich um Zahnfleischschmerzen oder Zahnhalsschmerzen handelt durch Verlust von Zahnschmelz (Zahnhartsubstanz) durch Zahnabnutzung, Zahnfehlstellung etc.

Wenn das Zahnfleisch empfindlich auf die Anwesenheit von Zahnbelag reagiert wie während der Schwangerschaft, kommt es vielfach vermehrt zu Zahnfleischbluten.

Karies sichtbar, empfindliche Zähne, Zahnfleisch 

Bei empfindlichem Zahnfleisch ist die gründliche Zahnpflege sowie Zahnersatzpflege und zudem eine professionelle Zahnreinigung in der Zahnarztpraxis oder Zahnklinik wichtig, damit keine Zahnfleischschmerzen entstehen.

Wenn Zahnfleisch empfindlich ist

Wer unter einem empfindlichen oder entzündeten Zahnfleisch leidet, hat meist ein dünnes Zahnfleisch das vielfach eine Vererbung ist, wo das Zahnfleisch sehr empfindlich auf alles reagiert.

Wenn das Zahnfleisch empfindlich ist und man unter empfindlichem Zahnfleisch oder entzündetem Zahnfleisch leidet sowie bei Zahnfleischbluten, sollte man zuerst einen Zahnarzt aufsuchen, denn vielfach wird eine Degeneration vom Zahnfleisch festgestellt, dass eine Folge von Parodontitis sein kann. Ursache für empfindliches Zahnfleisch ist sehr vielfältig und so kann empfindliches Zahnfleisch vererbt sein, denn ein dünnes Zahnfleisch kann rasch durch Zähneknirschen oder zu starkes Zähneputzen wie auch durch eine falsche Putztechnik (Schrubbmethode) mit abrasiver Zahnpasta stark Empfindlich sein. Übertriebenes Zähneputzen, rabiates und zu intensives Zähneputzen kann dem Zahnfleisch wie auch dem Zahngebiss schaden. Hausmittel zur Bekämpfung von empfindlichem Zahnfleisch gibt es nicht, nur gegen Entzündungen im Mund, wenn die Schleimhaut geschwollen und gerötet ist. Die Mundflora ist sehr empfindlich, wo kleinste Wunden an Zahnfleisch und Gaumen sich sehr rasch entzünden können. Um Wunden im Mund zu behandeln und Zahnfleischschmerzen zu lindern, hat sich Salbeiöl bewährt und Eibisch kann eingesetzt werden, wo eine schützende Wirkung erwünscht ist. Heilpflanzen wie Odermennig-Tee (Odermennigkraut) hat wie Kalmus als Heilkraut oder Kalmuswurzel, eine entzündungshemmende Wirkung, die bei Entzündungen im Mund Linderung verspricht, denn Kalmusöl ist auch Bestandteil von Gurgelwasser und Mundwasser. Auch Heidelbeeren haben gute Eigenschaften gegen Entzündungen im Mund.

Überempfindlichkeit vom Zahnhals

Zahnhälse sind überempfindlich, wenn Zahnfleisch oder Zahnhartsubstanz als natürlicher Zahnhals-Schutz vor Eindringung von Reizen wie bei Kälte, Wärme, Süss, Sauer oder Berührung am Zahnhals verloren gegangen ist.

Mit Empfindlichkeit das ein häufiges Problem ist, kann empfindliches Zahnfleisch gemeint sein, wie auch empfindliche Zähne, wo es sich meist nicht um eine Krankheit handelt, sondern um Beschwerden, die durch freiliegende Zahnhälse verursacht werden, was auch empfindliche Zahnhälse sind die als schmerzende Zahnhälse beschrieben werden. Die Überempfindlichkeit besteht immer dann, wenn ein Zahnfleischrückzug erfolgt ist oder ein Zahnschmelzabbau stattgefunden hat, wo die Ursache für Zahnhalsschmerzen im freiliegenden Dentin zu finden ist. Bei Überempfindlichkeit vom Zahnhals kann der Zahn mit einem Fluorid-Lack an empfindlichen Stellen aufgetragen werden oder der Zahnhals kann mit einem dünnfliessenden Kunststoff versiegelt werden.

Eine unangenehme und häufige Erscheinung bei Zahnfleischschwund und speziell im Verlauf von Zahnfleischbehandlung sowie Parodontitisbehandlung ist das Auftreten der Empfindlichkeit vom Zahnhals, was auch als Zahnhalsempfindlichkeit bzw. Zahnhalsüberempfindlichkeit bezeichnet wird, meist sind es aber Zahnhalsdefekte.

Empfindliches Zahnfleisch, Zahnhals, Zahnbelag

Die Zahnhälse schmerzen wenn das Zahnfleisch am Zahnhals fehlt beim Kontakt mit kalten, sauren oder süssen Speisen oder Getränken, womit die Nahrungsaufnahme und die Zahnpflege vielfach stark erschwert sind.

Wer unter empfindlichem Zahnfleisch oder Zahnfleisch das entzündet ist leidet, der sollte den Zahnarzt aufsuchen, denn freiliegende Zahnhälse und Zahnfleischprobleme wie Zahnfleischbluten, geschwollenem Zahnfleisch, Zahnfleischentzündung und Zahnfleischschwund bzw. Zahnfleischrückbildung können weitere Zahnprobleme verursachen. Im Laufe der Zeit kann durch verschiedene Faktoren ein Zahnfleischrückgang erfolgen, so durch eine Zahnfleischerkrankung oder durch Zähneknirschen sowie durch zu grossen Druck beim Zähneputzen mit weissmachender Zahnpasta wo die Abrasivität der Zahnpasta zu hoch ist. Selbst Parodontose als entzündungsfreier Rückgang vom Zahnhalteapparat kann ohne Zahnfleischschmerzen zu verursachen für einen Zahnfleischrückgang sorgen. Bei der Parodontose unterscheidet man die nicht entzündliche Zahnfleischerkrankung von der entzündlichen Zahnfleischerkrankung. Parodontose ist ein Sammelbegriff für alle Erkrankungen vom Zahnbett, die entzündlich und nichtentzündlich sind, bei der Parodontitis handelt sich immer um eine Entzündung (Parodont"itis").

Kostenvoranschlag Zahnbehandlung

Lassen Sie sich einen schriftlichen Kostenvoranschlag bei Ihrem Zahnarzt erstellen und erfragen dasselbe bei OPTI-DENT. Kostenvoranschläge können bei der Zahnsanierung verschiedene Varianten an Zahnersatz enthalten, so eine Luxusvariante und eine Minimalvariante. Damit Sie einen Kostenvergleich von den Zahnkliniken erhalten, wird nach den Zahnarzttarifen eine 1:1 Offerte erstellt.