Zahnfleischprobleme, Zahnfleisch blutet, Zahnfleischrückgang

Zahnfleisch (Gingiva)

Zahnfleisch-Schmerzen

Zahnfleisch-Schmerzen entstehen durch Verletzungen am Zahnfleisch die akut oder chronisch sein können.

Viele Zahnpatienten denken nicht an Zahnfleisch-Schmerzen sondern an Zahnschmerzen, wenn es am und um den Zahn schmerzt.  

Schmerzen Zahnfleisch Zahnfleischschmerzen

Dass es sich um Zahnschmerzen handelt ist meist nur zum Teil richtig, denn nicht immer nur der Zahn ist die Ursache für die Schmerzen, sondern es kann auch sein, dass die Schmerzen vom Zahnfleisch kommen.

Zahnfleischschmerzen entstehen akut oder chronisch, wenn durch eine akute Verletzung oder einen lang dauernden Krankheitsverlauf wie Parodontose bzw. Gewebsschädigungen am Zahnfleisch entstehen oder durch eine Zahnfleisch-Fistel.

Wenn das Zahnfleisch schmerzt, ist dies meist mit einer Entzündung verbunden, so mit einer Zahnfleisch-Entzündung die sich auf den Kieferknochen (Kieferknochenentzündung) und das Stützgewebe der Zähne ausweiten kann. Eine Fistel im Mund ist die Antwort vom Körper auf eine chronische Infektion, wo Zahnfleischschmerzen entstehen können, so bei erwachsenen Menschen wie auch bei Kindern. Um eine sehr schmerzhafte Entzündung der Mundschleimhaut oder auch beim Zahnfleisch handelt es sich bei der Mundfäule, die durch Herpes-Viren verursacht wird und meist bei Kleinkindern im Mundraum auftritt. Zahnfleischschmerzen, die durch eine Zahnfleischerkrankung ausgelöst werden, sind einer Entzündung vom Zahnfleisch ausgesetzt, die sich auf den Kieferknochen und das Stützgewebe, das die Zähne umgibt, ausweiten kann. Diese Zahnfleischerkrankung wird durch die Bakterien der Plaque ausgelöst, einen klebrigen, gelblichen, zähen, lebendigen Belag aus Bakterien, der sich bei falscher Zahnpflege ständig auf den Zähnen bildet. Die darauf entstehenden Bakterien können nicht nur diee Zähne und das Zahnfleisch infizieren, sonder auch das umliegende Gewebe vom Zahnhalteapparat wie Kieferknochen und Bindegewebe, in dem die Zähne durch die so genannten Sharpey-Fasern (Bindegewebsfasern) aufgehängt sind. Oft sind Zahnschmerzen nicht nur durch die Zahn-Karies ausgelöst, die dann den Zahnnerven schon erreicht hat, sondern eben auch durch Zahnfleischschmerzen als lokale Reaktion auf einen nicht physiologischen Reiz.

Zahnfleischschmerzen

Zahnfleischschmerzen sind Folge einer örtlichen Verletzung durch Fremdkörper oder Verbrennungen durch zu heisse Speisen oder Getränke.

Empfindliches Zahnfleisch wo meist leichte Zahnfleischschmerzen entstehen ist ein Zahnfleischproblem, dass der Zahnarzt vielfach als Parodontalerkrankung bezeichnet und in schweren Fällen zu einem Zahnfleischrückgang führt. Diese Zahnfleischschmerzen entstehen meist durch bakterielle Plaque, ein klebriger Bakterienfilm, der sich ständig auf den Zähnen bildet, denn auf den Zähnen findet man die meisten Bakterien. Bei Entzündungen vom Zahnfleisch (Gingiva) entstehen anstelle der Zahnfleischfurchen die Zahnfleischtaschen, was bei Kindern und Erwachsene ein unangenehmes Gefühl auslöst, wenn geschwollenes Zahnfleisch sich rötet und Zahnfleischbluten bei der Zahnpflege entsteht. Auch können leichte Zahnschmerzen entstehen beim Genuss von heissen und kalten Gerichten, wo ein leichtes Ziehen am Zahnfleisch zu spüren ist. Für entzündetes und blutiges Zahnfleisch ist die Hauptursache meist unter dem Zahnfleisch, wo Ablagerungen zu finden sind in denen sich Bakterien ansiedeln, sodass deren Stoffwechselprodukte das Zahnfleisch angreifen und im Laufe der Zeit sogar den Kieferknochen durch eine Kieferknochenentzündung betroffen sein kann. Zahnfleischentzündungen sind teilweise schmerzarm oder sogar schmerzlos, doch Zahnfleischschmerzen als Folge von örtlichen Verletzung durch Fremdkörper oder Verbrennungen durch zu heisse Getränke  sind durch Wundsalben und Spüllösungen meist gut behandelbar. Parodontitis, können wie gewisse Erkrankungen des Körpers Zahnfleischschmerzen verursachen. Starke Zahnfleischschmerzen können entstehen durch akute Gingivitis. Eine Sonderform der akuten Gingivitis ist die ANUG (acute necrotizing ulcerative gingivitis) die auch Plaut- Vincent-Gingivitis genannt wird. Betroffen sind meist Jugendliche oder junge Erwachsene zwischen dem 15. und 30. Lebensjahr. Erreger die für starke ANUG - Zahnfleischschmerzen sorgen sind kleine, grosse oder auch mittelgrosse Spirochäten, Kokken und Stäbchenbakterien. Bei ANUG dringen die Bakterien rasch in das Gewebe vor, das meist durch eine bereits vorhandene Gingivitis vorgeschädigt ist.

Anzeichen für ANUG sind:

Plötzliche starke Zahnfleischschmerzen
Fauler metallischer Mundgeschmack
Plötzlich hohes Fieber
Stark Mundgeruch
stark gerötetes Zahnfleisch im Zahnzwischenraum

ANUG ist eine schlagartig akute Entzündung, meist an Frontzähnen bzw. in den Zahnzwischenräumen mit grossen Zahnfleischschmerzen.

Kieferorthopädie Deutschland

Zahnarzt für Zahnspangen
Zahnarzt für Kieferregulierung
Zahnarzt für falsche Zahnstellung