Bioästhetik, Biologische Zahnmedizin, Prothetik, Zahnersatz

Bioästhetik

Bioästhetische Zahnheilkunde

Die bioästhetische Zahnheilkunde bzw. Bioprothetik schliesst in enger interdisziplinärer Kooperation mit anderen medizinischen und zahnmedizinischen Fachbereichen eine langfristige Betreuung ein.

Die Bioästhetische Zahnheilkunde basiert auf fundierten biologischen Grundlagen und versteht sich nicht als ein konstruiertes biomechanisches Konzept. Das orognathe System und das Verständnis dafür ist ein Resultat aus dem Wissen, dass ein harmonisches Kausystem in stabiler Zentrik für den Synergismus im ganzen Schulterbereich und Kopfbereich eine wichtige Schaltzentrale darstellt.

Die Zahnheilkunde ist ein Bereich der Zahnmedizin, die sich mit der Erkennung, Vorbeugung und Behandlung von Zahnkrankheiten, Mundkrankheiten und Kieferkrankheiten beschäftigt.

Bioästhetische Zahnheilkunde, Bioästhetik, Zähne

Künstliche Zähne in der Bioprothetik werden bei der Kombinationsversorgung übergangslos an die vorhandenen Kronen angebracht bzw. bei Teleskoparbeiten wie auch bei Geschiebearbeiten, so dass die Befestigungsart der Zahnprothese die auch als Bioprothese bezeichnet wird nicht sichtbar ist.

Unter Bioästhetik wird die bioästhetische Zahnheilkunde verstanden, wo  eingebrachten Kunstzähne nach den persönlichen Merkmalen und Wünschen bearbeitet werden können, so dass die Zahnprothese oder Bioprothese als bioästhetischer Zahnersatz nicht als solche erkennbar ist.

Bei der Bioästhetik kann eine individuelle Versorgung, die mit der exakten Vermessung vom Kiefer bzw. Kiefergelenk beginnt, alles festgehalten werden wie das Bewegungsmuster und Kaumuster. Ästhetische Gesichtspunkte werden bei der Anfertigung der Zahnersatz-Versorgung bei der Bioprothetik bzw. Bioästhetik berücksichtigt. Die Bioästhetik bezeugt, dass man eine individuell angefertigte hochwertige und haltbare Zahnversorgung erhält wie eine Bio-Zahnprothese die allergiefrei ist und sich harmonisch im Gesicht einfügt.