Zahnreise: Freizeitangebote Budapest Zoo, Wildpark Ungarn

Zoo / Wildpark

Zoo Budapest

Der Zoo von Budapest wurde 1866 eröffnet und ist der älteste Zoologische Garten ind Ungarn und eine der ältesten der Welt.

Der zoologische und botanische Garten in Budapest liegt mit dem Zirkus in einer idyllischen Parklandschaft in Budapest. Zoogebäude im Zoo Budapest stehen teilweise unter Denkmalschutz, wie etwa das berühmte Elefantenhaus im Jugendstil.

Zoo Budapest,  Zoologisch-Botanische-Garten

Der Elefantenkopf über dem Eingangsportal stammt aus der traditionsreichen Keramikfabrik Zsolnay.

Zoo Budapest im Stadtwäldchen 

Der Zoologisch-Botanische-Garten bzw. Fővárosi Állat- és Növénykert in Budapest befindet sich im Stadtpark das meist als Stadtwäldchen bezeichnet wird.

Die ersten Überlegungen kamen 1840 auf, in Budapest einen Zoologischen Garten zu gründen. Überlegungen für den Zoo Budapest reiften 1859 aus einer privaten Initiative, die von vier Wissenschaftlern heraus konkret wurde sodass eine Aktienfirma „Zoologischer Garten Buda“ gegründet wurde. Die Stadt Pest sah für einen Zoologischen Garten ein Grundstück im Stadtwäldchen vor. Im September 1865 wurde ein 30jähriger Pachtvertrag zu einer Jahresmiete von einem Goldstück mit der damals noch selbständigen Stadt Pest abgeschlossen. Der renommierte Architekt Antal Szkalnitzky konnte für den Bau vom (Zoo Budapest) gewonnen werden, sodass dieser „Budapester Zoologische Garten“ erstmals  im August 1866 eröffnet werden konnte und heute zu den ältesten Zoologischen Gärten Europas zählt. Der Zoo in Budapest hatte anfänglich ca. 500 Tiere wovon ein Tier ein Geschenk von der Königin Elisabeth stammte, die dem Zoo 1869 eine Giraffendame schenkte die noch im gleichen Jahr Nachwuchs in den Zoo brachte.

Der Zoo im Stadtwäldchen in Budapest ist der grösste Zoo in Ungarn, denn im Tierpark Budapest werden über 700 Tierarten aus allen Kontinenten gehalten und wird nicht zuletzt auch darum als Elefantenzoo bezeichnet.

Zoo, Wildpark, Freizeitpark, Budapest, Ungarn

Das bedeutendste und älteste Gebäude im Zoo Budapest ist das Elefantenhaus, das den Preis Europa Nostra erhielt.

Tierpark Budapest

Zu einem der führenden Tierpark in Osteuropa machten den Zoo im Stadtwäldchen Budapest die Reptilien und Amphibien, Nagetiere, Beuteltiere, Raubtiere, Seehunde, Huftiere sowie die verschiedensten Vogelarten und Fledermäuse.

Anfänglich versuchte der Zoo in Budapest, sich auf Tierarten wie Affen, Papageien, Greifvögel und Wild zu spezialisieren und etwas einzuschränken, doch der Zoo war damit zu wenig attraktiv. Der Zoodirektor Károly Serák ging mit Zoo-Lotterie, Akrobaten, Seiltänzer und Feuerspucker neue Wege, um den Zoo attraktiver zu machen, was ihm aber auch Kritik einbrachte, da dies für einen Zoologischen Garten als nicht angemessen gesehen wurde, das Überleben vom Zoo in Budapest aber dadurch gesichert hat. Der Budapester Zoo hat am Anfang vom 20. Jahrhundert in vielen Aspekten anderen europäischen Zoos geglichen wie zu enge Käfighaltung etc. Der Zoo in Budapest musste viele Schwierigkeiten durchstehen, hatte aber  1909 bis 1912 den Garten um die Gehege und Tierhäuser erweitert. Aus dieser Zeit sind im Tiergarten in Budapest nur wenige Gebäudeteile wie das moscheeartige Elefantenhaus oder das von Károly Kós erbaute Vogelhaus erhalten geblieben. Die letzte Renovierung vom Zoo in Budapest erfolgte 2004, sodass auch das unter Denkmalschutz gestellte Aquarium für Besucher geöffnet werden könnte.

Zoologischen Garten Ungarn

Der Zoologische Garten in Budapest, wo über 4000 Tiere bzw. 500 Tierarten und ca. 2000 Pflanzenarten vorhanden sind ist mit jährlich einer Million Besuchern die meistbesuchte Kultureinrichtung im Land Ungarn.

Fast alle Bauten des Areals im Zoologischen Garten wurden nach 1980 renoviert, es entstanden auch neue, moderne Gebäude und Tierpavillons, denn im Zoo in Budapest stehen einige der schönsten historischen Bauten der Stadt, von Häusern im ungarischen Jugendstil bis zu Bauwerken mit Orientalen Motiven. Mit dem Zoo Budapest verbunden ist der botanische Garten, in dem sich Glashäuser mit tropischen Pflanzen, ein japanischer Garten sowie ein Naturpark und Alpengarten befinden.

Zoo Budapest "Budapesti Allakert"

Der Zoo in Budapest glänzt mit eigenem Nachwuchs wie bei den Giraffen und Nashörner.

Budapesti Allakert, Budapest Zoo, Nashörner

Im Zoo Budapest gibt es ein Elefantenhaus, ein Aquarium, ein Palmenhaus, ein Affengelände und Savannengelände etc. Im Sommer kann man in den Genuss von Seehunde-Vorführungen und Elefanten-Fütterungen kommen.

Zoo in Pest

Der im 19. Jahrhundert eröffnete Zoo in Budapest beherbergt über 4000 Tiere und ist eines der ältesten Zoos der Welt.

Im Zoo in Budapest kann man Seehunde, Himalaya Schwarzbären, Rentiere, Siberian Tiger, Weisskopfseeadler, Wildesel, Trampeltiere, Uhus, Emus, Giraffen und viele andere Tiere und Exoten sehen. Im Budapester-Zoo lebt die einzige Gorillafamilie in Ungarn. Die meisten Gebäude im Zoo in Budapest, die heute noch zu sehen sind, wurden von Károly Kós zwischen 1909 und 1912 entworfen und widerspiegeln die volkstümliche Baukunst von Siebenbürgen wider. Das Vogelhaus im Tierpark Budapest erinnert an die reformierte Kirche in Magyarvalkó.

Zoo-Öffnungszeiten:

Von Mo bis Fr von 09.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Am Wochenende von 09.00 Uhr bis 19.00 Uhr
(Im Winter teilw. kürzere Öffnungszeiten)

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht man den Zoo in Budapest:

Gelbe U-Bahn M1 bis Haltestelle: Széchenyi Fürdő (Széchenyi Bad).
Roter Trolley Bus Nr. 72, 75 oder 79 bis Haltestelle: Állatkert (Zoo),
Blauer Bus Nr. 4, 30, 20 bis Haltestelle Hõsök tere (Heldenplatz).

Nebst den vielen Ausflugszielen in Budapest gibt es auch den Zoologischen Garten in Budapest, warum nicht nebst der Zahnbehandlung in Budapest beim "Zahnarzt Ungarn" den Zoo Budapest "Budapesti Allakert" besuchen?

Kosten Zahnimplantate

Durch die Sanierung von Zahnruinen
stieg schon mancher Zahnarzt
in den Geldadel auf

Fachberatung Zahnmedizin