Kiefer: Kieferknochen, Kieferprobleme, Probleme Kiefergelenk

Kiefer Mensch

Kiefergelenkschmerzen

Wenn das Kiefergelenk reibungslos funktioniert, wird das meist benutze Gelenk des Körpers nicht wahrgenommen, erst wenn es bei Abbeissen und Kauen oder auch beim Sprechen und Schlucken schmerzt, knackt und knirscht wie bei einer Kiefergelenkarthrose, rückt seine Bedeutung ins Bewusstsein.

Kieferschmerzen Kiefergelenk Kieferhöhle Kiefer

Unter bestimmten Voraussetzungen kann es vorkommen, dass die Zähne nicht mehr zu retten sind, was eine Zahnsanierung notwendig macht.

Kieferschmerzen

Der Auslöser von Kieferschmerzen kann sehr unterschiedlich sein und die Bandbreite der Ursachen sehr gross und komplex.

Der Auslöser von Kieferschmerzen kann von einer bakteriellen oder viralen Entzündung ausgehen, die im Kieferknochen, Kieferhöhle und im Kiefergelenk lokalisiert sein kann. Nächtliches Zähneknirschen, vielfach durch unbewussten Versuch Stress abzubauen, beansprucht die Kiefer mit den Kiefergelenken sehr stark, was häufig auch zu Kieferschmerzen führt. Kieferschmerzen können auch eine Ausstrahlung von der Mundhöhle aus sein. Auch eine Fehlstellung der Zähne insbesondere der Weisheitszähne können Kieferschmerzen verursachen. Diese Kieferschmerzen beginnen oft langsam und verstärken sich im Verlaufe der Zeit. Kieferschmerzen können durch Verspannungen des Muskelapparates ausgelöst werden und so auch Kopfschmerzen auslösen. Vielfach muss eine kieferorthopädische Korrektur der Gebissstellung erfolgen oder schmerzauslösende Zähne gezogen werden. Der Kiefer ist unterteilt in Oberkiefer und Unterkiefer, die jeweils von Kieferschmerzen betroffen sein können und wird als besonders störend empfunden. Kieferschmerzen können sehr schmerzhaft sein und vom Kauen, Trinken und Sprechen beeinträchtig sein. Die Einnahme von Schmerzmitteln kann Anfänglich eine Linderung des Kieferschmerzes herbeiführen, eine längere Einnahme ohne ärztlichen Rat sollte aber vermieden werden.

Kieferschmerzen durch Knirschen

Intensives Knirschen während der Nacht führt zu einer Überbeanspruchung der Kaumuskeln und des Kiefergelenkes, so dass es zu Kaumuskelschmerzen aufgrund von schmerzhaften Muskelknoten und Kiefergelenksbeschwerden kommen kann, was unangenehme Folgen des Bruxismus ist. Auch das Kiefergelenk kann durch die übermässige Belastung abgenutzt werden und reagiert mit Kiefergelenksknacken oder Kiefergelenkkrachen, so dass man meist von Kieferproblemen und Kieferschmerzen spricht.

Kieferschmerzen und Herzinfarkt

Erkrankungen der inneren Organe können sich auch durch Schmerzen im Kieferbereich bemerkbar machen.

Ein Herzinfarkt kann sich bemerkbar machen durch plötzlich stechende Schmerzen im Unterkiefer, ausstrahlend in die Herzgegend und in den linken Unterarm. Diese „relativ harmlosen“ Kieferschmerzen im Unterkiefer können ein Warnsignal sein.

Kieferschmerzen durch Infektionen

Viele Nervenbahnen als Reizleitungssystems durchziehen den Kopf des Menschen, die eine Verbindung zum gesamten Nervensystem herstellen. Wo viele solcher Nervenbahnen aufeinander treffen, ist der Körper schmerzempfindlicher als an Stellen, die von wenigen dieses Reizleitungssystems durchzogen sind. Infektionen im Mittelohr können auch Schmerzen im Kieferbereich verursachen, denn Entzündungen machen sich über einen Nervenstrang, der über einen Umweg im Gesicht seine Route durch den Rest des Körpers zieht bemerkbar. Ohne dass im Kiefer ein Defekt vorliegen muss werden Kieferschmerzen ausgelöst durch eine Mittelohrentzündung oder Clusterkopfschmerzen. Bei Clusterkopfschmerzen, das Atypische Zahnschmerzen bzw. Kieferschmerzen sind, wechselt der Schmerz in rascher Reihenfolge vom Kiefer zum Aug und zur Stirn und wieder zurück.

Kieferschmerzen durch Zähne

Freiliegende Zahnhälse und entzündete Zahnwurzeln sowie Zahnfehlstellungen können im Kieferbereich Schmerzen auslösen.

Durch Fehlstellungen des Oberkiefers oder Unterkiefers können Kieferschmerzen entstehen, die durch die Kieferorthopädie behoben werden können, meist braucht es in vielen Fällen einen kleinen, operativen Eingriff durch den Kieferchirurg.

Kieferschmerzen durch Fehlhaltung

Auch Fehlhaltungen im Bereich der Halswirbelsäule können Schmerzen im Kieferbereich auslösen.

Durch eine meist einseitig überbelastete Nackenmuskulatur oder durch einen Bandscheibenvorfall im Bereich der Halswirbelsäule können Kieferschmerzen entstehen.

Kiefergelenkschmerzen

Beschwerden im Kieferbereich wirken sich nicht nur auf das anliegende Gebiss aus, sondern können weit herum Probleme verursachen, denn viele Muskeln wie die vom Gehörgang und die Kieferhöhle grenzen an den Kieferbereich an, sodass vielfach die eigentliche Ursache des Kieferschmerzes nicht genau geortet werden kann. Im Normalfall sind Kiefergelenkschmerzen jedoch auf eine fehlerhafte Zusammenarbeit der Gelenke mit seinen Muskeln und Sehnen zueinander zurückzuführen. Der Kauapparat zeigt bei vielen Menschen Abweichungen von der Idealnorm die jedoch nicht behandlungsbedürftig sind. Wenn die Dysfunktionen jedoch Kieferschmerzen bereiten, sollte man einen Zahnarzt oder Kieferspezialisten aufsuchen.

Zahnarztpreise Deutschland

Eine kostenlose Gegenofferte von der Zahnarztpraxis Singen verlangen lohnt sich.

Die Angaben im Zahnarzttarif bieten einen Preis-Rahmen für eine kostengünstige Zahnbehandlung an der Schweizergrenze zu Deutschland. Die Zahnarztpraxis Singen hat günstige Zahnarztpreise und wird auch als Implantat-Praxis bezeichnet, da sehr viele Zahnimplantate gesetzt werden.