Kiefer: Kieferknochen, Kieferprobleme, Probleme Kiefergelenk

Kiefer Mensch

Siebbein

Das Siebbein ist ein Knochen vom Hirnschädel das am Ende der Nasenhöhle an der Grenze zur Schädelhöhle liegt.

Siebbein, Os ethmoidale, Nasenscheidewand

Das in der Mitte gelegene Siebbein (Os ethmoidale) bildet gemeinsam mit dem Pflugscharbein die Nasenscheidewand.

Das Siebbein liegt in der Tiefe und ist daher bei äusserlicher Betrachtung vom Schädel nicht sichtbar. Das Siebbein bildet die obere und mittlere Nasenmuschel und grenzt die Nasenhöhle nach oben zum Gehirn ab. Das Siebbein besteht aus mehreren Knochenplatten (Laminae) und bildet den hinteren Teil der Nasenscheidewand (Septum nasi). Die hauchdünne Augenhöhlenplatte (Lamina orbitalis) ist die Grenze zur knöchernen Augenhöhle und wird wegen der Zartheit auch Lamina papyracea beim Menschen genannt. Das Siebbein enthält zahlreiche dünnwandige Knochenkammern als luftgefüllte Siebbeinzellen, die mit der Nasenhöhle in Verbindung stehen. Die unteren Nasenmuscheln werden jeweils von einem länglichen eigenständigen Knochen gebildet und zwischen den beiden Stirnfortsätzen vom Oberkiefer befinden sich die beiden Nasenbeine. Die Nasenbeine bilden den knöchernen Teil vom Nasenrücken. Die Stirnfortsätze schliessen sich nach hinten an den vom Oberkiefer beidseits an die Tränenbeine an. Die Tränenbeine gehören zur mittleren Begrenzung der Augenhöhle und enthalten je eine Rinne für den Tränenkanal.

Zweitmeinung für Zahnersatz

Wer sich über die  Wahl an Zahnersatz vor einer Zahnsanierung unsicher ist, sollte sich eine Zweitmeinung bei einem anderen Zahnarzt einholen, denn beim Zahnersatz gibt es verschiedene Möglichkeiten mit unterschiedlichen Kosten für Zahnersatz (Zahnarzttarife). Bei der Zahn-Prothetik stellt sich immer die Frage ob ein fester oder abnehmbarer Zahnersatz (Zahnersatz-Prothetik) besser ist, doch das kann nicht generell beantwortet werden da es von der Situation im Munde abhängig  ist wie auch vom Patientenwunsch.