Kiefer: Kieferknochen, Kieferprobleme, Probleme Kiefergelenk

Kiefer Mensch

Kieferhöhle (Sinus maxillaris)

Die Kieferhöhle ist eine Nasennebenhöhle, die sich in den Oberkieferknochen (Maxilla) einstülpt.

Kieferhöhle, Sinus maxillaris, Oberkiefer, Zähne

Entzündungen der Kieferhöhle werden als Sinusitis bzw. Nasennebenhöhlenentzündung bezeichnet, wobei zu den Nasennebenhöhlen die Kieferhöhlen, Stirnhöhlen, Siebbeinzellen sowie die Keilbeinhöhle zählen.

Kieferhöhle

Die Kieferhöhle liegt im Inneren des Oberkiefers und wird auch Sinus maxillaris oder Antrum Highmori genannt.

Die Kieferhöhlen liegen im Oberkieferknochen rechts und links von der Nase und grenzen sowohl an die Oberkieferzähne als auch an die Augenhöhlen. Die Kieferhöhlen sind mit Schleimhaut ausgekleidete und im Normalfall mit Luft gefüllte Hohlräume, die mit der Nasenhöhle über eine kleine Öffnung in Verbindung stehen. Der Boden der Kieferhöhle zeigt meist Vorwölbungen, die durch die Zahnwurzeln der kleinen und grossen Seitenzähne verursacht sind. Gemeinsam mit der Stirnhöhle, der Keilbeinhöhle und den Siebbeinzellen bilden die beiden neben der Nase gelegenen Kieferhöhlen ein System von luftgefüllten Nasennebenhöhlen, die mit der Nase in Verbindung stehen. Wenn auf eine Kieferhöhlenentzündung eine medikamentöse Therapie nicht anspricht, kann ein operativer Eingriff erforderlich sein, womit man von einer Kieferhöhlenoperation spricht. Bei einer Entzündung der Kieferhöhle erfolgt eine Therapie mit Medikamenten, wie Antibiotika und Nasentropfen oder Nasenspray, damit die Schleimhaut abschwillt, was zusätzlich auch bei Operation erfolgt.

Kieferhöhle Sinus maxillaris
Stirnhöhle Sinus frontalis
Keilbeinhöhle Sinus sphenoidalis
Siebbeinzellen Cellulae ethmoidales

Entzündung der Kieferhöhle

Die Kieferhöhle reicht beim Erwachsenen bis zu den Wurzeln der oberen Seitenzähne, von denen sie häufig nur durch eine dünne Knochenlamelle getrennt ist.

Typisch für eine Entzündung der Kieferhöhle sind Schmerzen und Schwellungen im Bereich der Wangen mit Ausstrahlung in die Zähne vom Oberkiefer und den gesamten Gesichtsbereich. Eine Entzündung der Kieferhöhle kann über eine Verschleppung von Keimen aus der Nase entstehen oder von den Zähnen ausgehen durch infizierte Zysten, erkrankte Zahnwurzeln, Einwanderung von Keimen nach einer Zahnextraktion, infizierte Implantate oder eingedrungene Fremdkörper. Die Kieferhöhle ist luftgefüllt und mit Flimmerepithel ausgekleidet wo zur Nase hin ein kleiner Ausgang besteht, durch den Sekret abfliessen kann und so Luftaustausch stattfindet. Vielfach ist bei Krankheiten in der Kieferhöhle wie bei einer Entzündung bzw. Nasennebenhöhlenentzündung „Sinusitis", diese Verbindung verlegt oder verengt, sodass die Luft nicht mehr genügend zirkulieren und das Sekret nicht mehr ausfliessen kann. Die Verlegung des Verbindungskanälchens kann durch Schleimhautanschwellung bei Allergien oder Entzündungen sowie bei anlagebedingtem Platzmangel wie bei zu grossen Nasenmuscheln oder Wucherungen (Polypen) bedingt sein. Von einer Entzündung im Bereich der Wurzelspitze von einem oberen Seitenzahn kann darum eine Kieferhöhlenentzündung (Sinusitis maxillaris) ausgehen. Bei der Extraktion von einem oberen Seitenzahn kann auch die dünne Knochenlamelle zur Kieferhöhle einreissen, wo dann eine Verbindung zwischen Mundhöhle und Kieferhöhle entsteht, eine sogenannte Mund- Antrum- Verbindung (MAV), die wieder verschlossen werden muss.

Kieferhöhlenentzündung

Die Kieferhöhlen gehören wie Stirnhöhle, Keilbeinhöhle und Siebbeinzellen zu den Nasennebenhöhlen wo es sich um lufthaltige, mit Schleimhaut ausgekleidete Hohlräume handelt die durch enge Ausführungsgänge mit der Nase in Verbindung stehen und dadurch belüftet werden.

Kieferhöhlenentzündung, Zahnspitzenentzündung

Die von den Zahnwurzeln ausgehenden Zysten können den Boden der Kieferhöhle durchbrechen und zu Entzündungen führen was oft auch zu Kopfschmerzen führt.

Bei einer Kieferhöhlenentzündung entstehen meist Kopfschmerzen und der Geruchssinn ist abgeschwächt.

Vielfach bildet sich bei einer Kieferhöhlenentzündung viel Sekret, das immer aus der Nase oder nach hinten in den Rachen austritt. Die Schleimhaut der Nasenhöhle ist meist geschwollen, sodass der Luftstrom durch die Nase eine gewisse Zeit stark eingeschränkt bleibt. Aufgrund der Lage im Oberkiefer fällt die Kieferhöhle als Nebenhöhle der Nase in das Fachgebiet vom Hals-, Nasen- und Ohrenarzt aber gleichzeitig auch in den Fachbereich vom Zahnarzt, da sich die Kieferhöhle im Oberkiefer befindet und in direkter Verbindung mit den seitlichen Mahlzähnen steht, von denen Erkrankungen der Kieferhöhle ausgehen kann. Entzündungen der Kieferhöhle können durch Eindringen von Bakterien von der Nase her durch Erkältungskrankheiten oder auch von den Zähnen ausgehen. Bei der eitrigen Zahnwurzelentzündung die als apikale Ostitis bezeichnet wird, kann die dünne Knochenschicht vom Kieferhöhlenboden durchbrochen werden, was zu einer eitrigen Entzündung der Kieferhöhle führen kann. Bei einer Zahnextraktion kann die Kieferhöhle eröffnet werden oder abgebrochene infektiöse Wurzelreste können in die Kieferhöhle gelangen. Auch können sich in seltenen Fällen Tumore oder Polypen bilden, die unbehandelt zu Entzündung in anderen Nasennebenhöhlen führen kann. Unterschieden wird zwischen einer akuten und einer chronischen Kieferhöhlenentzündung, denn bei einer akuten Entzündung der Kieferhöhle entstehen starke Schmerzen und ein Ausfluss aus der entsprechenden Nasenöffnung, wo die Absonderung schleimig oder eitrig sein kann, was je nach der Ursache und Schwere der Infektion entsteht. Bei einer chronischen Entzündung der Kieferhöhle bemerkt der Patient  nebst dem Nasenausfluss auch ein Druckgefühl die durch eine verdickte Schleimhaut entsteht und somit auch den Ausgang zur Nase verschliessen kann, sodass in der Nacht die Absonderungen durch die horizontale Lage in den Rachenraum gelangen.

Zahnbehandlung Budapest

Vorgehen bei Zahnreisen für günstige Zahnbehandlung.

Die Zahnbehandlung Budapest ist geeignet auch für einen Kurzurlaub mit Zahnbehandlung, denn man hat die besten Möglichkeiten für Ausflüge in Budapest und Umgebung sowie die besten Verkehrsverbindungen in alle Randregionen von Ungarn, denn die Hauptstadt Budapest ist das Zentrum und der Verkehrsknotenpunkt aller öffentlichen Verkehrsmitteln.